Was ist ein Endpunkt? Übersicht für IT-Profis

,
What is an Endpoint blog banner

Endpunkte sind in einer Vielzahl von Branchen und Umgebungen zu finden, aber wir konzentrieren uns auf Endpunkte in IT-Umgebungen. In diesem Artikel geben wir einen allgemeinen Überblick darüber, was Endpunktgeräte sind, welchen Zweck sie erfüllen und wie Sie diese Geräte in Ihrem Unternehmen besser verwalten und schützen können.

Was ist ein Endpunktgerät?

Endpunkt bezieht sich auf jedes Gerät, das physisch mit dem Netzwerk verbunden ist und auf das das Netzwerk zugreifen kann. Endpunkte sind die Komponenten, die sich am Ende eines Kommunikationskanals mit dem Netzwerk befinden und dazu dienen, Daten mit dem Netzwerk auszutauschen.

Zu den verschiedenen Arten von Endpunktgeräten gehören:

  • Desktops
  • Laptops
  • Workstations
  • Tablets
  • Mobile Geräte
  • Server
  • Virtuelle Maschinen
  • IoT-Geräte

Was ist ein API-Endpunkt?

Ein API-Endpunkt wird nicht als herkömmlicher IT-Endpunkt betrachtet. Eine API ist ein Gateway, das die Weitergabe von Informationen zwischen zwei Systemen ermöglicht. Einige APIs erlauben es Ihnen sogar, sich mit externen Softwarekomponenten oder externen Integrationen zu verbinden, was häufig bei Softwarelösungen mit externen Integrationen der Fall ist. Eine API ist eine Verbindungsanwendung, mit der Daten hin- und hergeschickt werden können, aber sie ist kein physischer Endpunkt.

Was ist kein Endpunktgerät?

Andere gängige IT-Geräte, die keine Endpunkte sind, werden als Infrastrukturgeräte bezeichnet. Infrastrukturgeräte werden direkt für die Netzwerküberwachung verwendet und bestehen aus Geräten wie Servern, Routern, Network Interface Controller (NIC) Switches, Hubs und Modems.

Was ist der Zweck eines Endpunktgeräts?

Endpunkte dienen der Übertragung von Informationen zum und vom Netzwerk. Sie sind Computerarten, die es Benutzer:innen ermöglichen, Informationen einzugeben, zu empfangen oder zu bearbeiten. Ohne Endpunkte hätten Benutzer:innen keine Möglichkeit, direkt mit dem Netzwerk zu kommunizieren oder auf Daten aus dem Netzwerk zuzugreifen.

In einem Unternehmen werden Endpunktgeräte zu Produktivitätszwecken und zur aktiven Kontrolle oder Manipulation von Geschäftsabläufen eingesetzt. Diese Geräte sind für die Angestellten eines Unternehmens unverzichtbar, um ihre Aufgaben zu erfüllen, und sind in der Regel das wichtigste Tool, das sie verwenden. Daher ist es wichtig, dass die Endpunkte immer intakt und sicher sind. Ein Prozess, der genau diesem Zweck dient, ist das Endpunkt-Management.

Was ist Endpunkt-Management?

Das Management von Endpunkten umfasst die Überwachung, Behebung und Sicherung der Endpunkte in einer IT-Umgebung. Die Zahl der Endpunkte in Unternehmen nimmt ständig zu: Im Durchschnitt verwalten Firmen 135.000 Endpunkte.

Für ein Unternehmen ist es unerlässlich, den Überblick über alle Endpunkte zu behalten, die mit seinem Netzwerk verbunden sind. Ein funktionierender Endpunkt trägt zum Wohlergehen der IT-Umgebung und zum Gesamterfolg eines Unternehmens bei, während ein fehlerhafter und anfälliger Endpunkt das Einfallstor für eine ganze Reihe von Problemen sein kann, die sich auf den Rest des Unternehmens auswirken können.

Wie funktioniert das Endpunkt-Management?

Das Management bzw. die Verwaltung von Endpunkten kann entweder vor Ort oder remote aus der Ferne erfolgen. Aufgrund seiner bequemen Benutzerfreundlichkeit hat das Cloud-basierte Remote-Management jedoch an Beliebtheit gewonnen. Gartner prognostiziert, dass bis 2025 mehr als 90 % der Kunden Cloud-basierte UEM-Tools (Unified Endpoint Management) verwenden werden.

Der Prozess der Endpunktverwaltung funktioniert so, dass zunächst alle Endpunkte innerhalb einer Organisation lokalisiert werden. Mit NinjaOne wird dann ein Agent auf diesen Endpunkten platziert. Dadurch können Sie auf verschiedene Überwachungs- und Wartungsmaßnahmen an einem Endpunkt zugreifen und diese steuern. Sobald auf den Endpunkten der Agent installiert ist, können sie sich mit Ihrer zentralen Endpunkt-Managementkonsole verbinden. Von der Konsole aus können Sie Überwachungs- und Verwaltungsaufgaben in einer einzigen einheitlichen, übersichtlichen Anzeige erledigen.

5 Best Practices für das Endpunkt-Management

1. Managen Sie alle Endpunkte Ihres Unternehmens

Der Endpunkt-Managementprozess ist am effektivsten, wenn Sie sicherstellen, dass jedes einzelne Endpunktgerät erfasst, überwacht und verwaltet wird. Identifizieren Sie bei der Ersteinrichtung der Endpunkt-Managementsoftware systematisch alle Endpunkte in Ihrem Unternehmen und stellen Sie sicher, dass die Software so eingerichtet ist, dass sie neue Endpunkte erkennt.

2. Überwachen Sie in Echtzeit

Mit Endpunktdaten in Echtzeit wissen Sie genau, was zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einem Endpunkt passiert. Sie können den Zustand, die Sicherheit und die Effizienz Ihrer Endpunkte überwachen, um eine optimale Leistung zu gewährleisten und sich vor potenziellen bösartigen Cyber-Bedrohungen zu schützen.

3. Erhalten Sie einen Überblick und Transparenz

Stellen Sie sicher, dass Sie den Status aller Ihrer Endpunkte an einem Ort sehen können, zum Beispiel über eine einzige einheitliche Konsole. So erhalten Sie schnell Informationen über die Endpunkte in Ihrer IT-Umgebung, ohne zwischen verschiedenen Bildschirmen hin- und herwechseln zu müssen.

4. Verwenden Sie nach Möglichkeit Automatisierung

Da beim Umgang mit Endpunkten in der Regel geringere Risiken bestehen, profitiert das Endpunktmanagement von Automatisierung. Automatisieren Sie das Patch-Management, die Wartung von Endpunkten, die Softwareverteilung und vieles mehr mit einer Endpunkt-Managementlösung wie NinjaOne.

5. Beheben Sie Probleme umgehend

Ein Problem auf einem Endpunkt kann einen Schneeballeffekt auslösen und eine Vielzahl anderer Probleme verursachen. Daher ist es wichtig, Probleme umgehend zu beheben, wenn sie erkannt werden. Endpunkte dienen auch als Tor zu Ihrem gesamten Netzwerk. Daher müssen Sie sicherstellen, dass sie in gutem Zustand und geschützt sind, damit Angreifer ein fehlerhaftes System nicht ausnutzen können.

Wie können Endpunktgeräte gesichert werden?

Da Endpunkte den Benutzer:innen direkten Zugang zum IT-Netzwerk Ihres Unternehmens ermöglichen, stellen sie ein Sicherheitsrisiko für Ihre gesamte IT-Umgebung dar. Wenn einer der Endpunkte in die Hände eines Angreifers gerät, kann dieser potenziell Ihr gesamtes Unternehmen in Mitleidenschaft ziehen. 2020 berichtete Ponemon, dass 68 % der Unternehmen im vergangenen Jahr einen Anstieg der Cyberangriffe verzeichneten.

Endpunkte können durch Endpunktschutz gesichert werden. Endpunktschutz ist der Prozess des Schützens Ihrer Endpunkte durch Hardening, Schwachstellen-Minderung und Sicherung des Betriebssystems. Erfahren Sie mehr über spezifische Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihren Endpunktschutz zu verbessern.

Verwalten Sie die Endpunkte Ihres Unternehmens mit NinjaOne

Die integrierte Endpunkt-Managementsoftware von NinjaOne vereinfacht und optimiert die Art und Weise, wie Sie die Endpunkte Ihres Unternehmens überwachen und verwalten. Sie ist zu 100 % Cloud-basiert und vereint viele der Produkte oder Tools, die IT-Teams verwenden, in einer einzigen Lösung. Melden Sie sich noch heute für eine kostenlose Testversion an und entdecken Sie ein neues Level an Sicherheit – wo Sie sicher sein können, dass alle Ihre Endpunkte effektiv verwaltet werden.

Nächste Schritte

Der Aufbau eines effizienten und effektiven IT-Teams erfordert eine zentralisierte Lösung, die als vereintes Tool für die Bereitstellung von Dienstleistungen fungiert. NinjaOne ermöglicht es IT-Teams, all ihre Geräte zu überwachen, verwalten, sichern und zu unterstützen, unabhängig von ihrem Ort und komplexer Infrastruktur vor Ort.

Erfahren Sie mehr über NinjaOne Endpoint Management, schauen Sie sich eine Live-Tour an, oder starten Sie Ihre kostenlose Testversion der NinjaOne Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.
Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung von NinjaOne.

Testen Sie NinjaOne - unverbindlich & kostenfrei!

NinjaOne Terms & Conditions

By clicking the “I Accept” button below, you indicate your acceptance of the following legal terms as well as our Terms of Use:

  • Ownership Rights: NinjaOne owns and will continue to own all right, title, and interest in and to the script (including the copyright). NinjaOne is giving you a limited license to use the script in accordance with these legal terms.
  • Use Limitation: You may only use the script for your legitimate personal or internal business purposes, and you may not share the script with another party.
  • Republication Prohibition: Under no circumstances are you permitted to re-publish the script in any script library belonging to or under the control of any other software provider.
  • Warranty Disclaimer: The script is provided “as is” and “as available”, without warranty of any kind. NinjaOne makes no promise or guarantee that the script will be free from defects or that it will meet your specific needs or expectations.
  • Assumption of Risk: Your use of the script is at your own risk. You acknowledge that there are certain inherent risks in using the script, and you understand and assume each of those risks.
  • Waiver and Release: You will not hold NinjaOne responsible for any adverse or unintended consequences resulting from your use of the script, and you waive any legal or equitable rights or remedies you may have against NinjaOne relating to your use of the script.
  • EULA: If you are a NinjaOne customer, your use of the script is subject to the End User License Agreement applicable to you (EULA).