Leitfaden: Backup-Strategie für Kleinunternehmen

Backup strategy for small business

MSP-Insights, Tools & Best-Practices

NinjaOne Newsletter

Für unsere wachstumsorientierte MSP-Community stellen wir jede Woche fünf praxisnahe Ideen vor, die Ihnen bei Ihrer Aufgabe helfen werden.

Verpassen Sie keine Angebote, kostenlose Tools, Events & Webinare sowie Produkt-Updates. Melden Sie sich jetzt für den NinjaOne Newsletter an.

Schneller Wachsen. Weniger Stress.

Visit our Resources Center for more MSP content.
Makenzie Buenning      

Daten sind für ein Unternehmen unverzichtbar, doch allzu oft mangelt es an den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen. Viele Kleinunternehmen sind nur eine winzige Datenpanne davon entfernt, den Betrieb einstellen zu müssen. Besorgniserregend ist, dass 3 von 4 Kleinunternehmen über keinerlei Backup-Strategie oder Disaster Recovery / Notfallwiederherstellung verfügen, um dies zu verhindern. Diese mangelhafte Vorbereitung kann dazu führen, dass der Geschäftsbetrieb zum Erliegen kommt oder ein Unternehmen in Konkurs geht.

Eine Backup-Strategie kann somit eine wichtige Komponente bei der Vorsorge Ihres Unternehmens gegen unerwartete Datenverluste sein. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, warum eine Backup-Strategie wichtig ist und wie Sie eine solche für Ihr Kleinunternehmen entwickeln können.

Warum braucht ein Kleinunternehmen eine Backup-Strategie?

Daten-Katastrophen fallen in der Regel unter vier Kategorien: Naturkatastrophen, Gerätefehlfunktionen, menschliches Versagen oder Cyber-Bedrohungen. Die Federal Emergency Management Agency (FEMA) berichtet: „Etwa 25 Prozent der Unternehmen können nach derartigen Katastrophen den Betrieb nicht wieder aufnehmen.“

Zwar ist keine dieser Katastrophen ausschließlich bei kleineren Unternehmen zu beobachten, aber die Folgen solcher Datenkatastrophen sind in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) in der Regel gravierender. Großunternehmen verfügen gemeinhin über die Ressourcen, um adäquat auf Datenkatastrophen zu reagieren. Im Vergleich dazu verfügen Kleinunternehmen oft nur über begrenzte Mittel oder es mangelt an den notwendigen Plänen und Prozessen, um auf Datenverluste zu reagieren. Das Cybercrime Magazine stellt fest: „60 Prozent der betroffenen Kleinunternehmen sind innerhalb von sechs Monaten nach einer Datenpanne oder einem Cyberangriff nicht mehr im Geschäft.“

Damit KMUs wirtschaftlich überleben und adäquat auf Datenkatastrophen reagieren können, müssen sie einen Notfallplan mit einer durchdachten Backup-Strategie entwickeln.

Was ist eine Backup-Strategie?

Eine Backup-Strategie ist ein Plan zum Schutz von Geschäftsdaten und zur Gewährleistung der Geschäftskontinuität. Eine solche Strategie setzt sich aus zwei Hauptkomponenten zusammen: Daten-Backup und Datenwiederherstellung.

Daten-Backup

Die erste Komponente ist ein Plan dafür, wie Backups durchgeführt und die Daten Ihres Unternehmens gesichert werden. Die Art, Häufigkeit und Methode der Datensicherung, der Ort, an dem die gesicherten Daten gespeichert werden, sowie die Frage, ob Backups automatisiert ablaufen sollen, das alles sind Faktoren, die Sie bei dieser ersten Komponente Ihrer Datensicherungsstrategie berücksichtigen müssen.

Datenwiederherstellung

Der zweite Teil der Strategie ist ein Wiederherstellungsplan. Hier wird festgehalten, wie die Daten im Falle eines Datenverlusts wiederhergestellt werden sollen. Wählen Sie hier eine Methode zur Datenwiederherstellung, mit der Ihr Unternehmen die benötigten Daten so schnell und effizient wie möglich wiederherstellen kann.

Wie man eine Backup-Strategie für ein Kleinunternehmen aufstellt

Um die beste Backup-Strategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln, müssen Sie grundlegende Backup-Ziele für das Unternehmen festlegen. Sobald diese Backup-Ziele definiert sind, können Sie wichtige Entscheidungen darüber treffen, wie Sie Daten sichern und wiederherstellen. So können Sie die Backup-Strategie ideal auf Ihr Kleinunternehmen abstimmen.

Sobald die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens berücksichtigt worden sind, kann eine auf Ihren Geschäftsbetrieb zugeschnittene Backup-Strategie erstellt werden. Zu den wichtigsten Faktoren, die Sie bei einer Backup-Strategie berücksichtigen sollten, gehören:

Unternehmensanforderungen

Die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse Ihres Unternehmens sollten der erste Faktor sein, der bei der Entwicklung einer Backup-Strategie berücksichtigt wird. Denken Sie dabei an die Art des Unternehmens, das Sie betreiben oder in dem Sie arbeiten, an seine Größe und die Arten von wichtigen Daten, die Sie besitzen und verwalten. Weitere wichtige Überlegungen betreffen die Datenmenge, die Priorisierung der Daten und wie sehr Sie auf ihre permanente Verfügbarkeit angewiesen sind.

Arten von Backups

Es gibt viele verschiedene Arten von Backups, die Ihr Unternehmen verwenden kann. Die Wahl des Backups sollte sich an den Backup-Zielen Ihres Unternehmens orientieren. Die drei wichtigsten Backup-Typen sind vollständiges, inkrementelles und differenzielles Backup. Die verschiedenen Typen erfordern jeweils verschiedene Backup-Zeiten, Ausführungshäufigkeiten und Speicherkapazitäten, damit die spezifischen Ziele Ihrer Backup-Strategie erreicht werden können.

Backup-Speicherort

Bei der Entscheidung, welche Art von Backup für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, müssen Sie auch darüber nachdenken, wo Sie diese Daten speichern möchten. Einige Kleinunternehmen entscheiden sich dafür, Kopien der Daten lokal aufzubewahren, wobei dies jedoch dazu führen kann, dass Backups ebenfalls beschädigt werden, wenn sie nicht ausreichend geschützt sind. Andere Betriebe entscheiden sich für die Speicherung von Daten in der Cloud, da dies die Daten besser schützen sowie Ihrem Unternehmen Zeit und Geld einsparen kann.

Automatisierung

Viele KMUs tun sich schwer mit der ordnungsgemäßen Sicherung aller wichtigen Daten. Um nachteilige Folgen verpasster oder unsachgemäß durchgeführter Backups zu vermeiden, sollten Sie ein Backup-Tool wählen, das über eine Automatisierungsfunktion verfügt, wodurch Backups für Sie automatisch durchgeführt werden. Automatisierung kann ein einfacher Weg sein, um dafür zu sorgen, dass Ihre Daten genau so gesichert werden, wann und wie Sie dies wollen.

Wiederherstellung

Der Zweck eines Backups von Unternehmensdaten besteht darin, dass diese bei Bedarf immer verfügbar sind. Wie können Sie auf die Daten Ihres Kleinunternehmens zugreifen, wenn diese einmal im Backup gespeichert worden sind und es zu einem Datenverlust kommt? Wie schnell müssen die Daten wiederhergestellt werden können, um eine Betriebsunterbrechung zu vermeiden?

Zu den Wiederherstellungsmethoden gehören die Dateiwiederherstellung, die Image-Wiederherstellung und die Bare-Metal-Wiederherstellung. Jede Methode stellt eine andere Art und einen anderen Umfang von Daten wieder her. Daher ist es ratsam, alle Methoden in Ihre Backup-Strategie einzubeziehen.

Monitoring

Zu einer erfolgreichen Backup-Strategie gehört die kontinuierliche Überwachung der kopierten Daten sowie neuer Daten, die gesichert werden müssen. Überlegen Sie, ob Sie dieses Monitoring manuell durchführen wollen oder ein Backup-Tool zur automatischen Überwachung einsetzen möchten. In jedem Fall sollten Sie Ihre gesicherten Daten regelmäßig oder nach einem festen Zeitplan überprüfen lassen, damit Ihre Unternehmensdaten wirklich sicher sind.

Preis

Kleinunternehmen sollten nach einem Backup-Tool oder einer Backup-Methode suchen, das bzw. die sowohl erschwinglich als auch zuverlässig ist. Die manuelle Sicherung und Nachverfolgung von Daten ist zwar eine Option, aber aufgrund der Anfälligkeit für menschliche Fehler nicht immer die beste Wahl. Suchen Sie nach einem zuverlässigen Backup-Tool, das Ihr Budget nicht sprengt und mit dem Sie Ihre Daten sicher kopieren und speichern können.

Backup-Tools bieten in der Regel diverse Preisoptionen, die sich nach Art und Umfang der Backups, der Menge der gespeicherten Daten oder der Anzahl der unterstützten Workstations richten.

Bringen Sie jetzt Ihre Backup-Strategie für Ihr Kleinunternehmen auf den Weg

Nach einer Datenkatastrophe sind gesicherte und wieder herstellbare Daten die Lebensader für Ihr Unternehmen. Erstellen Sie eine zuverlässige und gut durchdachte Backup-Strategie, damit diese Rettungsleine immer einsatzbereit ist. Weitere Tipps zur Erstellung einer zuverlässigen Backup-Strategie finden Sie in unseren Best Practices für Ihre Backup-Strategie.

Ninja Data Protection ist eine Datensicherungslösung für flexible Backup- und Wiederherstellungsoptionen. Die Lösung bietet zudem Automatisierungsfunktionen, die Ihnen Zeit sparen und die beruhigende Gewissheit verschaffen, dass Ihre Daten stets abgesichert sind. Melden Sie sich noch heute für eine kostenlose Produktvorstellung an oder testen Sie NinjaOne kostenlos.

 

MSP-Insights, Tools & Best-Practices

NinjaOne Newsletter

Für unsere wachstumsorientierte MSP-Community stellen wir jede Woche fünf praxisnahe Ideen vor, die Ihnen bei Ihrer Aufgabe helfen werden.

Verpassen Sie keine Angebote, kostenlose Tools, Events & Webinare sowie Produkt-Updates. Melden Sie sich jetzt für den NinjaOne Newsletter an.