Verschiedene Typen von Backups: Vollsicherung, inkrementelles und differentielles Backup | NinjaOne

MSP-Insights, Tools & Best-Practices

NinjaOne Newsletter

Für unsere wachstumsorientierte MSP-Community stellen wir jede Woche fünf praxisnahe Ideen vor, die Ihnen bei Ihrer Aufgabe helfen werden.

Verpassen Sie keine Angebote, kostenlose Tools, Events & Webinare sowie Produkt-Updates. Melden Sie sich jetzt für den NinjaOne Newsletter an.

Schneller Wachsen. Weniger Stress.

Visit our Resources Center for more MSP content.
Makenzie Buenning      

In unserer Zeit werden wichtige Unternehmensdaten eher in IT-Netzwerken und auf dafür vorgesehenen Geräten archiviert als auf Papier. Kommt es zu einem Unglück mit der Folge eines Datenverlustes, dann ist es entscheidend, über solide Backups zu verfügen, denn so bleiben die Wiederherstellungszeiten (RTOs, Recovery Time Objective) gering und Panikattacken bleiben aus.

Zur Sicherung von Daten stehen verschiedene Arten von Backups zur Verfügung. Sehen wir uns die verschiedenen Typen, ihre Eigenheiten und Vorteile genauer an:

Verschiedene Typen von Backups

Trotz der Angebotsvielfalt gibt es drei grundlegende Typen von Backups das Voll-Backup, das inkrementelle und das differentielle Backup. Es handelt sich um verschiedene Ansätze, die entsprechend zu verschiedenen Ergebnissen führen.

Vollsicherung / Voll-Backup

Voll-Backups sind die einfachste Art der Datensicherung. Dabei wird jedes Mal eine vollständige Kopie des gesamten Datensatzes erstellt. Dies reicht von Backups einzelner Dokumente in Form von Dateien und Ordnern bis hin zu Image-Backups ganzer Betriebssysteme. Für Vollsicherungen reicht ein einziges Backup aus, um Ihnen den Zugriff auf sämtliche Ihrer zum Zeitpunkt des Backups vorhandenen Unternehensdaten zu sichern.

Inkrementelle Backups

Haben Sie mit einem Voll-Backup begonnen, werden bei einem darauffolgenden inkrementellen Backup nur die Daten gesichert, die seit der Sicherung des Voll-Backups geändert wurden. Ebenso werden bei den weiteren inkrementellen Backups nur die bislang noch nicht gesicherten Daten abgespeichert.

Differentielle Backups

Differentielle Backups sind ein Mittelweg zwischen Vollsicherungen und inkrementellen Backups. Wie bei inkrementellen Backups steht auch bei differentiellen Backups ein Voll-Backup am Anfang. Danach werden jedoch immer alle seit dem letzten Voll-Backup erfolgten Änderungen kopiert und in die Sicherung einbezogen. Jedes differentielle Backup sichert alle Änderungen, die seit dem letzten Voll-Backup vorgenommen wurden.

Merkmale der verschiedenen Backup-Typen

Die verschiedenen Typen von Backups zeichnen sich durch unterschiedliche Eigenschaften aus und sollten je nach Zweck und Anforderungsprofil eingesetzt werden. Bei der Wahl der richtigen Backup-Lösung sollten Sie diese Unterschiede berücksichtigen.

Datei-Ebene vs. Block-Ebene

Zwei der häufigsten Methoden der Speicherung von Backup-Daten sind Backups auf Datei- und auf Block-Ebene. Beim Backup auf Datei-Ebene wird einfach jede Datei daraufhin überprüft, ob irgendwelche Änderungen an ihr vorgenommen wurden. Ist dies der Fall, wird die gesamte Datei kopiert und zum Backup-Speicher hinzugefügt. Insofern handelt es sich um ein sehr umfassendes Backup, das sich immer dann empfiehlt, wenn man insgesamt nicht allzu große Datenmengen zu sichern hat.

Backup auf Block-Ebene verwendet Blocks zur Strukturierung der Kopien Ihrer Daten. Dabei werden jedoch immer nur jene Segmente in Ihrer Datei berücksichtigt, die Änderungen erfahren haben. Dies erfolgt jedoch sehr methodisch, und da die Menge der zu kopierenden Daten sinkt, ist dieses Verfahren schneller und insofern effizienter. Backup auf Block-Ebene ist gewöhnlich die bevorzugte Methode, da sie bei der Durchführung der Backups Zeit und zudem Speicherplatz spart.

Kompression und Deduplizierung

Kompression ist insofern wichtig, als sie für eine optimale Ausnutzung des Speicherplatzes sorgt. Dabei werden die Daten so verdichtet, dass nur die wichtigsten Informationen gespeichert werden. Unnötige Informationen werden aussortiert und die Dateien dadurch stark verkleinert.

Demselben Ziel dient auch die Deduplizierung. Was hier aussortiert wird, sind unnötige Duplikate. Findet de Deduplizierung auf Datei-Ebene statt, fallen dadurch aber nur vollständig identische Dateien weg, nicht jedoch sich in anderen Dateien wiederholende Dateiabschnitte. Demgegenüber entfernt die Deduplizierung auf Block-Ebene doppelte Blocks, welche kleiner als vollständige Dateien sein können.

Backup-Speicher

Die am häufigsten genutzten Backup-Speicher sind lokale Speichermedien vor Ort im Unternehmen sowie die Cloud. Im ersten Fall verwenden Unternehmen Geräte und Hardware, um die Backups auf einem lokalen Server zu speichern. Trotz der damit verbunden Kosten entscheiden sich nach wie vor viele Unternehmen für diese Lösung, denn so behalten sie die vollständige Kontrolle über die Sicherung ihrer Unternehmensdaten.

Cloud-Backup bedeutet, dass Daten extern in einem Netzwerk oder auf einem Server gespeichert werden. Auf diese Weise entfallen sämtliche Kosten für die Anschaffung teurer Geräte und Server. Diese Kosten hat nun der Cloud-Betreiber zu tragen, der dafür eine Nutzungsgebühr berechnet. Eine solche Gebühr für die Inanspruchnahme der Cloud für das eigene Backup ist in der Regel einmal im Monat zu entrichten. Gleichzeitig ist der Zugriff auf die gespeicherten Daten von überall aus über eine gesicherte Internet-Verbindung möglich.

Automatisierung

Durch Automatisierungsfunktionen wird Ihre Datensicherung extrem unproblematisch. Erstellen Sie einfach einen Zeitplan, aus dem hervorgeht, was wann wo gesichert werden soll. So vermeiden Sie auch, ein Backup zu vergessen, denn dem Backup-Werkzeug passiert so etwas nicht.

Automatisierte Backups sorgen dafür, dass der Schutz Ihrer Daten einfach wird und Sie gut vorbereitet sind, sollten Sie nach einem Problem Daten wiederherstellen müssen. Automatisierung hat viele Vorteile, darunter die Ausschaltung menschlichen Versagens, die Sicherung garantiert aller zu sichernden Daten und die Bereitstellung einer verlässlichen Basis für die Datenwiederherstellung.

Die Vorteile der verschiedenen Backup-Typen

Jede der vorgestellten Backup-Strategien bietet individuelle Vorteile, die sie für bestimmte Einsatzszenarien empfehlen. Sie sollten diese Vorteile deshalb kennen, um für Ihr Unternehmen die beste Entscheidung treffen zu können.

Vollsicherung / Voll-Backup

Voll-Backups sind insofern vorteilhaft, als dass sie die Datensicherung und -wiederherstellung einfach und klar gestalten. Alles was sie wissen und beachten müssen ist, dass bei jedem Backup alle Daten komplett kopiert werden.

Zudem stellt die Wiederherstellung aus einem Voll-Backup eine klare, einfache Aufgabe dar. Sollten Sie nach einer Beschädigung Ihrer Daten den vorherigen Zustand wiederherstellen müssen, erledigen Sie dies mit einem Voll-Backup in einem einzigen Schritt mit der Wiederherstellung all ihrer digitalen Daten.

Inkrementelle Backups

Ein erster Vorteil inkrementeller Backups ist, dass sie deutlich weniger Speicherplatz als Vollsicherungen oder differentielle Backups erfordern. Die kopierten Datenmengen sind sehr klein, da ja nur die einzelnen Dateiänderungen kopiert werden.

Ein zweiter Vorteil inkrementeller Backup ist die Zeitersparnis beim Sicherungsvorgang. Da die Dateiänderungen nur einen Teil der Gesamtdaten ausmachen, erfordern inkrementelle Backups im Vergleich zu vollständigen Backups nur einen Bruchteil der Zeit.

Differentielle Backups

Differentielle Backups bieten den Vorteil, dass sie einen guten Kompromiss zwischen Vollsicherungen und inkrementellen Backups ermöglichen. Differentielle Backup benötigen viel weniger Zeit als Voll-Backups, aber nicht so wenig wie inkrementelle Backups.

Ein bedeutender Vorteil differentieller Backups ist, dass sie eine recht einfache, flexible und mit relativ wenig Speicherplatz auskommende Datenwiederherstellung ermöglichen. Für eine vollständige Datenwiederherstellung benötigen Sie lediglich die letzte Voll-Sicherung sowie das letzte durchgeführte differentielle Backup.

FAQ

Was ist ein Mirror-Backup?

Ein Mirror-Backup ist mehr oder weniger dasselbe wie ein Voll-Backup. Es erstellt eine exakte Kopie des gesamten Datensatzes. Wie der Name schon sagt, „spiegelt“ es aber alles auf dem Computer. Wenn Sie also etwa aus Versehen eine Datei von Ihrem Gerät löschen, zeigt ein Mirror-Backup diese Datei wahrscheinlich als gelöscht an. Dies ist auch vergleichbar mit Image-Backups, die eine Kopie des Betriebssystems eines Geräts archivieren.

Was ist kontinuierliches Backup?

Kontinuierliches Backup (oder auch Continous Backup oder Real Time backup) bedeutet, dass zeitgleich zu jeder Änderung eine Kopie der entsprechenden Daten erstellt wird. So ist garantiert, dass sämtliche Versionen gesichert werden, womit das Problem des Datenverlustes zwischen einzelnen herkömmlichen Backups beseitigt wird. Wiederherstellungen aus dieser Art von Backup sind problemlos und mit nur minimalen Datenverlusten verbunden.

Was ist inkrementelles Backup auf Block-Ebene?

Inkrementelles Backup auf Block-Ebene ist eine besondere Art des inkrementellen Backups. Es kopiert ebenfalls alle seit dem letzten Backup erfolgten Änderungen. Es ist aber noch präziser.

Bei einem inkrementellen Backup wird jedes Dokument, bei dem auch nur ein Wort geändert wurde, vollständig neu abgesichert. inkrementelles Backup auf Block-Ebene hingegen berücksichtigt in einem solchen Fall lediglich das einzelne, hinzugefügte Wort und speichert lediglich die exakte Änderung. Auch hier werden also alle Änderungen gesichert, aber unter Verwendung nur eines Bruchteils des Speicherplatzes. Ninja Data Protection bietet inkrementelles Backup auf Block-Ebene mit dem sich sämtliche Änderungen Ihrer Daten sicher aufbewahren lassen.

Ninja Data Protection für Ihre individuellen Anforderungen an die Datensicherheit

NinjaOne bietet eine Backup-Lösung, die Ihnen hilft, Ihre wichtigen IT-Informationen zu archivieren und abzusichern. Mit Funktionen wie Full-Image-Backups und inkrementellen Backups auf Block-Ebene, verschiedenen Speicheroptionen und vielen weiteren flexiblen Einstellungen kann Ninja Data Protection Ihnen dabei helfen, alle Ihre wichtigen IT- und Gerätedaten zu schützen.

Erhalten Sie noch heute Ihre kostenlose Testversion von NinjaOne.

MSP-Insights, Tools & Best-Practices

NinjaOne Newsletter

Für unsere wachstumsorientierte MSP-Community stellen wir jede Woche fünf praxisnahe Ideen vor, die Ihnen bei Ihrer Aufgabe helfen werden.

Verpassen Sie keine Angebote, kostenlose Tools, Events & Webinare sowie Produkt-Updates. Melden Sie sich jetzt für den NinjaOne Newsletter an.