Wie wählt man das beste Überwachungstool für Hyper-V oder VMware im Jahr 2024 aus

VMware monitoring tools blog banner

Wenn es um Virtualisierung und virtuelle Maschinen geht, stehen Sie vor einer Reihe einzigartiger und komplexer Herausforderungen. VMs (wie diejenigen, die mit VMWare oder Hyper-V erstellt wurden) verbrauchen oft Ressourcen auf unterschiedliche Weise als physische Hardware – was zu einer anderen Reihe von Risiken und potenziellen Leistungsproblemen führt. Zentraleinheiten (CPU), Arbeitsspeicher, Datenspeicherung, Zuordnungsnummern für logische Volumina (LUN), Netzwerkschnittstellen und Zusatzhardware müssen alle verwaltet werden. Insgesamt gibt es viele „bewegliche Teile“, die berücksichtigt werden müssen.

IT-Profis müssen verstehen, wie die virtuellen Maschinen in ihrem Netzwerk funktionieren, wie sie gewartet werden und wie sie optimiert werden können, während das Risiko minimiert wird. Für eine schnelle Fehlerbehebung und Triage muss ein Problem so schnell wie möglich auf die Ursache zurückverfolgt werden. All dies bedeutet, dass die Bedeutung von Hyper-V oder VMWare Monitoring gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Wie also können IT-Fachleute diese Herausforderung angehen?

Was sind virtuelle Maschinen?

In ihrer einfachsten Form ist eine virtuelle Maschine ein Computersystem, das auf Software und nicht auf Hardware läuft. Unter diesem Dach finden Sie zwei Arten von virtuellen Maschinen, die jeweils einen bestimmten Zweck erfüllen: virtuelle Systemmaschinen und virtuelle Prozessmaschinen.

Zwei Arten von virtuellen Maschinen

Virtuelle Systemmaschinen

Diese Art von virtueller Maschine ersetzt ein komplettes Computersystem, auf dem ein komplettes Betriebssystem und die gesamte dazugehörige Software läuft. System-VM werden normalerweise verwendet, um Programme auf einem anderen Betriebssystem als dem des Host-Rechners auszuführen. (Zum Beispiel die Ausführung von Windows-Software auf einem Linux-Rechner). Sie werden auch verwendet, um mehrere VM-Instanzen nebeneinander auszuführen, um eine effizientere Nutzung der Hardware zu ermöglichen. 

Virtuelle Maschinen verarbeiten

Diese werden ausschließlich für die Ausführung eines einzelnen Prozesses oder einer Anwendung erstellt. In diesem Fall existiert die Virtuelle Maschine nur, wenn der Prozess ausgeführt wird (die VM verschwindet, wenn der Prozess oder die Anwendung geschlossen wird). Emulatoren sind ein gutes Beispiel dafür, denn die meisten starten im Hintergrund parallel zu der Software, bei deren Ausführung sie helfen. Wenn diese Anwendung geschlossen wird, wird auch der Emulator (VM) geschlossen. 

Die Rolle der virtuellen Maschinen in der Wirtschaft

Anwendungen für Virtuelle Maschinen (VM) sind kritisch für den Geschäftserfolg, da sie in Unternehmen immer häufiger in Infrastrukturen zur Verbindung physischer Workstations, Geräte, Drucker und Server im Netzwerk eingesetzt werden. Je nach Unternehmen spielt die VM in allem von der Anwendungs­entwicklung und -testung bis hin zur Speicherung und der Duplizierung von Arbeitsbereichen eine Rolle.

Mit virtuellen Maschinen, die sowohl für On-Premises- als auch für Cloud-Computing immer wichtiger werden, treten sie neben physischer Hardware in Bezug auf die Unternehmensinfrastruktur in den Vordergrund. VMs helfen Organisationen dabei, Anwendungen sicher und effektiv zu entwickeln und zu testen, ihre Speicherkapazität zu erweitern, Arbeitsbereiche zu duplizieren, remote zu arbeiten und die Flexibilität in Bezug auf Betriebssysteme zu maximieren.

Wie Unternehmen virtuelle Maschinen erstellen

Für die Erstellung einer virtuellen Maschine gibt es verschiedene Lösungen. Wie im Titel erwähnt, sind Hyper-V und VMware die beiden bekanntesten und am häufigsten verwendeten.

Hyper-V ist die VM-Lösung von Microsoft und ein Windows-nativer Hypervisor. (Es wird mit Windows 10 Pro, Enterprise und Education vorinstalliert geliefert.) Hyper-V ermöglicht es IT-Managern, Betriebssysteme und Hardware wie Festplatten und Netzwerk-Switches zu virtualisieren.

Befinden Sie sich nicht in einer Windows-Umgebung? VMware bietet Virtualisierungslösungen für Linux oder Mac OS X (und nach wie vor für Windows). Die VMware-Workstation wird für Linux- und Windows-Anwendungen zur Verfügung gestellt und ist für die nicht-kommerzielle Nutzung kostenlos. VMware Fusion ist das Apple-freundliche Pendant für das Betriebssystem OS X.

Die Bedeutung einer VM-Überwachungslösung

Kommen wir zurück zur Herausforderung, diese wichtigen Systeme zu überwachen. Wir müssen wissen, welche Art von Informationen wichtig ist. Warum ist die Überwachung so wichtig?

Egal, ob Sie eine Lösung kaufen oder selbst entwickeln, mit der Überwachung und Verwaltung von endpoint Endpunkten sollten Sie in der Lage sein, Einblick in:

  • Hardwarefunktion und Leistung, einschließlich Temperatur, Spannung, Sensoren usw.
  • Die Funktion und Leistung der Hardware, einschließlich Temperatur, Spannung, Sensoren usw.
  • Kapazität des Arbeitsspeichers und Memory-Ballooning
  • Die Verzögerung zu den Speichereinheiten
  • VM-Ressourcennutzung und Leistung

Kaufen oder selbst eine VM-Überwachungslösung erstellen

Wie bei den meisten IT-Herausforderungen ist es in der Regel besser, weniger Tools zu verwenden, um diese Aufgaben anzugehen. Sie möchten Ihre IT-Effizienz verbessern, nicht beeinträchtigen. Deshalb ist es nicht immer die beste Idee, Ihre eigene VM-Überwachungslösung zu erstellen, es sei denn, sie kann alle erforderlichen Funktionen allein bereitstellen.

Funktionen von Hyper-V- und VMware-Überwachungstools

Lassen Sie uns die gemeinsamen Funktionen von Hyper-V- oder VMware-Überwachungstools genauer betrachten, und Sie können selbst entscheiden, welcher VM-Überwachungslösungsweg für Ihr Unternehmen der richtige ist:

Überwachung des VM-Zustands

Das Tool sollte den Gesundheitszustand der Hardwarekomponenten des ESX/ESXi-Hosts wie CPU-Prozessor, Speicher, Lüfter, Spannung, Leistung, Temperatur, Speicher und Batterie überwachen und in all diesen Bereichen Warnmeldungen bereitstellen.

VM-Leistungsüberwachung

Das Tool muss die Latenz sowie Lese- und Schreibgeschwindigkeiten für jeden Host und jede VM, die mit dem Datenspeicher verbunden sind, messen, um eine vergleichende Leistungsprüfung zu ermöglichen. Es sollte Ihnen Anhaltspunkte für Probleme mit den Hardware-Ressourcen oder bei anderen Störungen geben können. Da für die Problemlösung zusätzliche Informationen benötigt werden, ist es außerdem wichtig, granulare Daten wie ‚reservierter Speicher‘ und ‚genutzter Host-Speicher‘ zu erfassen. Dies trägt alles zur Fähigkeit des IT-Managers bei, Ressourcenkonflikte und daraus resultierende Netzwerkinstabilitäten anzugehen. 

VM-Netzwerküberwachung

Das ideale Tool misst die CPU- und Speichernutzung für jede VM und passt die Speicherzuweisung an, um Ressourcen für andere VMs freizugeben. Im Allgemeinen muss das Überwachungstool in der Lage sein, die Netzwerkperformance zu überprüfen, indem es die Gesamtnutzung und die Bandbreite sowohl auf Host- als auch auf VM-Ebene verfolgt.

VM-Berichterstattung & Warnungen

Sie sollten in der Lage sein, Benachrichtigungen für wichtige Leistungskennzahlen einzurichten, damit Sie benachrichtigt werden, wenn Probleme drohen könnten. Das Tool sollte die Behebung von Problemen beschleunigen und Berichte als Hilfestellung für die Planung und Wartung der Infrastruktur bereitstellen. Mit anderen Worten, die richtige VM-Überwachungslösung sollte das Leben eines IT-Profis erheblich erleichtern.

Verbesserung des Service durch Monitoring der VM-Leistung

Die meisten IT-Manager werden ein VM-Leistungsüberwachungstool verwenden, um Daten und Kennzahlen zu sammeln und monatlich oder wöchentlich Berichte zu vergleichen, um sicherzustellen, dass alles gut funktioniert und keine Probleme zu eskalieren scheinen. Nach einigen Monaten der Datensammlung werden Sie Trends erkennen, Ihre Ressourcenplanung optimieren und problematische VMs identifizieren können, die wiederholt Abstürze oder Verlangsamungen erleben.

Die durch ein Hyper-V- oder VMware-Berichtstool gesammelten Daten sind nützlich, um den Führungskräften des Unternehmens zu zeigen, wie viele Ihrer physischen Ressourcen Ihre VMs verwenden und welche Optimierungsmaßnahmen verwendet werden – oft ein notwendiger Schritt zur Beschaffung weiterer Hardware-Ressourcen.

Die besten VMware-Monitoring-Tools für 2024

Es gibt viele konkurrierende VMWare- und Hyper-V-Monitooring-Tools auf dem Markt. In diesem Vergleich werfen wir einen Blick auf einige der besten VMware-Überwachungstools für 2024.

NinjaOne

Wussten Sie, dass die Endpunkt-Management-Lösung von NinjaOne auch die VM-Monitorung- und Analysetools bietet, nach denen Sie suchen? Als umfassende Remote-Monitoring- und -Management-Lösung kann NinjaOne alles von Hardware bis hin zu Anwendungen auf allen Arten von Infrastrukturen wie Hybrid- und virtuellen Umgebungen handhaben. NinjaOne funktioniert auf Linux, Windows und Mac OS X und ist eine voll ausgestattete Lösung, die die Verwaltung der IT-Infrastruktur für IT-Manager jeder Art erleichtert.

SolarWinds® Virtualization Manager (VMAN)

Das Suite von SolarWinds für Netzwerk-Monitorung und Fehlerbehebung umfasst eine Reihe von Tools zur Überwachung und Prüfung der Leistung virtueller Maschinen. Unter dem Namen VMAN bietet diese Lösung zuverlässige VM-Überwachung, Leistungsmanagement, Kapazitätsplanung und Optimierung. VMAN gewährt IT-Managern vollständige Einblicke in die Leistung, Kapazität und Nutzung virtueller Maschinen sowie Empfehlungen zur Optimierung von VMs – alles ohne sich bei einem Hypervisor anzumelden.

LogicMonitor

LogicMonitor ist eine recht umfassende Netzwerk- und Infrastrukturüberwachungssoftware, die entwickelt wurde, um Einblicke zu bieten und alle Arten von IT-Infrastrukturen zu überwachen. Es verwendet Überwachungsvorlagen, um mit einer Vielzahl von Systemumgebungen und Lösungen zu arbeiten, einschließlich VM-Software wie VMWare. Diese Vorlagen definieren die Funktionen der LogicMonitor-Software in Bezug auf die Infrastruktur- und Netzwerkerkennung, die Leistungsüberwachung und die Benachrichtigung.

Veeam One

Veeam One bietet Überwachung sowohl für virtuelle als auch physische Umgebungen und unterstützt Veeam-Agenten, VMware vSphere und Microsoft Hyper-V. Veeam One bietet eine 24/7-Echtzeitüberwachung, Berichterstattung und Benachrichtigung für virtuelle Maschinen, einschließlich der Möglichkeit, Warnmeldungen speziell für wichtige Anwendungen festzulegen, die auf virtuellen Maschinen ausgeführt werden.

Turbonomic

Turbonomic wird oft als ein Werkzeug zur Überwachung hybrider und Cloud-Infrastrukturen betrachtet, kann aber auch die Überwachung virtueller Maschinen bewältigen. Es handelt sich hierbei um ein Werkzeug zur Verwaltung von Anwendungsressourcen mit einem Schwerpunkt auf Leistung, Konformität und Kosten. Diese Lösung überwacht den gesamten Anwendungsstapel, einschließlich aller virtuellen Komponenten, die möglicherweise einbezogen sind. Der Zweck besteht darin, Ressourcenkonflikte zu reduzieren und jederzeit eine höhere Leistung zu erzielen. 

Überwachen Sie Ihre virtuellen Maschinen mit NinjaOne

Ihre VMs erfordern ein einzigartiges Set an Wissen und Werkzeugen, und die richtige Leistungsüberwachungs- und Benachrichtigungslösung für VMs wird maßgeblich dazu beitragen, ein stabiles, zuverlässiges und optimiertes Netzwerk- und virtuelles Maschinen-Setup sicherzustellen.

Wie üblich hängt die passende Lösung vom Anwender ab. (Das Erstellen einer Lösung ist sogar für einen sehr kleinen Nutzerkreis eine Option.) Die umfassenden Funktionen von NinjaOne decken die Anforderungen eines sehr breiten Spektrums von Endbenutzern ab, von Unternehmen bis hin zu Managed Service Providern und VARs. Letztendlich ist es so: je weniger Werkzeuge Sie verwalten müssen, umso einfacher gestaltet sich Ihr IT-Leben. Starten Sie noch heute mit NinjaOne und nutzen Sie diese kostenlose Testversion.

Nächste Schritte

Die Grundlagen der Gerätesicherheit sind entscheidend für Ihre allgemeine Sicherheitslage. NinjaOne macht es einfach, alle Geräte zentral, per Fernzugriff und in großem Umfang zu patchen, zu härten, abzusichern und zu sichern.
Erfahren Sie mehr über NinjaOne Protect, sehen Sie sich eine Live-Tour an oder starten Sie Ihre kostenlose Testversion der NinjaOne-Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.
Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung von NinjaOne.

Testen Sie NinjaOne - unverbindlich & kostenfrei!

NinjaOne Terms & Conditions

By clicking the “I Accept” button below, you indicate your acceptance of the following legal terms as well as our Terms of Use:

  • Ownership Rights: NinjaOne owns and will continue to own all right, title, and interest in and to the script (including the copyright). NinjaOne is giving you a limited license to use the script in accordance with these legal terms.
  • Use Limitation: You may only use the script for your legitimate personal or internal business purposes, and you may not share the script with another party.
  • Republication Prohibition: Under no circumstances are you permitted to re-publish the script in any script library belonging to or under the control of any other software provider.
  • Warranty Disclaimer: The script is provided “as is” and “as available”, without warranty of any kind. NinjaOne makes no promise or guarantee that the script will be free from defects or that it will meet your specific needs or expectations.
  • Assumption of Risk: Your use of the script is at your own risk. You acknowledge that there are certain inherent risks in using the script, and you understand and assume each of those risks.
  • Waiver and Release: You will not hold NinjaOne responsible for any adverse or unintended consequences resulting from your use of the script, and you waive any legal or equitable rights or remedies you may have against NinjaOne relating to your use of the script.
  • EULA: If you are a NinjaOne customer, your use of the script is subject to the End User License Agreement applicable to you (EULA).