Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Was ist XDR (Erweiterte Erkennung und Reaktion)?

Da sich die Umgebung der Cybersicherheit ständig verändert, ist es von größter Bedeutung, den Bedrohungen vorauszuplanen. Ein Begriff, der in dieser Branche immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist XDR, was für Erweiterte Erkennung und Reaktion steht. Dieser Blogbeitrag erklärt XDR, seine Funktionsweise, Vorteile und Unterschiede zu MDR (Managed Detection and Response) und EDR (Endpoint Detection and Response).

Was ist XDR?

XDR ist eine umfassende Sicherheitslösung, die die Kontrolle und Sichtbarkeit über alle Bedrohungsvektoren vereint, einschließlich Netzwerke, E-Mails, Server, Cloud-Workloads und Endgeräte. XDR verwendet KI und Automatisierung, um Bedrohungen in Ihrer IT-Infrastruktur zu erkennen und zu bekämpfen.

Wie funktioniert XDR?

XDR sammelt und verknüpft automatisch Daten aus verschiedenen Sicherheitsebenen (Endgeräte, Netzwerk und Cloud), um verdächtige Aktivitäten zu erkennen. Mithilfe von maschinellem Lernen und Verhaltensanalyse erkennt XDR mögliche Bedrohungen und eliminiert sie, bevor sie Schaden anrichten können.

Die Plattform gibt Sicherheitsteams einen umfassenden Überblick über ihre digitale Umgebung, um Sicherheitsvorfälle besser zu erkennen und zu verstehen.

Vorteile von XDR

  1. Verbesserte Erkennung und Reaktion: XDR erlaubt schnellere Bedrohungserkennung und -reaktion durch die Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Quellen.
  2. Erhöhte Effizienz: Durch die Automatisierung von Routineaufgaben kann XDR die Zeit Ihres Sicherheitsteams freisetzen, um sich auf komplexere Probleme zu konzentrieren.
  3. Einfacher gestalteter Sicherheitsaufbau: XDR bündelt verschiedene Sicherheitslösungen auf einer Plattform, um die Komplexität zu verringern und die Verwaltung zu erleichtern
  4. Bessere Sichtbarkeit: XDR bietet einen ganzheitlichen Überblick über Ihre IT-Umgebung und hilft Ihnen dabei, das volle Ausmaß und die Auswirkungen von Sicherheitsvorfällen zu verstehen.

XDR vs. MDR und EDR: Was ist der Unterschied?

XDR, MDR und EDR haben zwar das gleiche Ziel, nämlich den Schutz Ihrer digitalen Vermögenswerte, jedoch unterscheiden sie sich in ihrer Herangehensweise.

EDR konzentriert sich ausschließlich auf Endpunkte (Geräte wie Computer und Server). Es überwacht diese Endpunkte auf Anzeichen von Cyberbedrohungen und gibt Einblick in deren Aktivitäten, geht aber nicht über diesen Bereich hinaus.

MDR hingegen ist ein Service. Ein MDR-Anbieter verwendet eine Kombination von Technologien (einschließlich EDR), um Bedrohungen im Auftrag Ihres Unternehmens zu überwachen, zu erkennen und darauf zu reagieren.

XDR geht noch einen Schritt weiter, indem es mehrere Sicherheitswerkzeuge in einer Plattform integriert und eine ganzheitliche Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen in Ihrer gesamten IT-Umgebung bietet. Durch diesen breiteren Ansatz kann XDR einen umfassenderen Schutz bieten als entweder MDR oder EDR allein.

Die Einführung von XDR: Ein unverzichtbarer Bestandteil Ihrer Cybersecurity-Strategie

XDR ist eine innovative Lösung, die integrierte, proaktive Sicherheit für IT-Teams bietet. XDR verbessert die Cybersicherheit Ihres Unternehmens erheblich, indem es die IT-Umgebung umfassend darstellt und die automatisierte Erkennung und Abwehr von Bedrohungen ermöglicht. Mit der ständigen Weiterentwicklung und steigenden Komplexität von Bedrohungen werden Lösungen wie XDR entscheidend, um effektive und robuste Verteidigungsstrategien zu gewährleisten.

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.