Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung von NinjaOne.

Warum ist Mobile Device Management (MDM) so wichtig?

,
Mobile Device Management

Heutzutage verwendet fast jede IT-Abteilung bzw. jeder MSP eine gewisse Form der Mobiltechnologie. Zwar sind Smartphones, Laptops, Tablets und andere mobile Endpunkte für ein Unternehmen überaus nützlich, sie können aber auch schwierig zu verwalten sein. In einem Artikel von TechFunnel über mobile Geräte am Arbeitsplatz heißt es, dass alle 53 Sekunden ein Laptop gestohlen wird. Darüber hinaus gehen jedes Jahr 7 Millionen Smartphones verloren.

Um sicherzustellen, dass die Daten und Systeme auf diesen Geräten sicher bleiben, verlassen sich Unternehmen auf die Verwaltung mobiler Endgeräte (Mobile Device Management, MDM). Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Details von MDM und seine Bedeutung am Arbeitsplatz.

Was versteht man unter MDM?

MDM ist eine Softwarelösung, die es IT-Experten ermöglicht, mobile Endpunkte zu verwalten, zu überwachen und zu schützen. Aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von BYOD (Bring Your Own Device) und anderen ähnlichen Arbeitssystemen steigen die Sicherheitsrisiken für IT-Abteilungen jedes Jahr – und machen MDM zu einer Notwendigkeit.

Laut der Kaspersky-Liste der mobilen Sicherheitsbedrohungen sind Unternehmen, die mobile Endpunkte nutzen, häufig von Datenlecks, Spyware, Netzwerk-Spoofing und weiteren Sicherheitsverletzungen betroffen. Nachdem sie mehr über MDM erfahren und es in ihre IT-Infrastrukturen implementiert haben, können Unternehmen vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um mobile Endpunkte und ihre Daten proaktiv vor Schaden zu bewahren.

4 Vorteile von MDM-Software

Zwar ist Sicherheit eine wichtige Funktion von MDM, aber diese Softwarelösung bietet noch weitere Vorteile für ein Unternehmen. Mit effektiven MDM-Strategien können Sie IT-Sicherheit, Effizienz, Verwaltungsaufwand und den Support verbessern.

1) Erhöhte Sicherheit

MDM bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene für mobile Geräte. Ein Unternehmen, das MDM einsetzt, kann vorbeugende Maßnahmen gegen Cyberangriffe, Datenlecks, unbefugte Zugriffe und mehr ergreifen.

2) Mehr Effizienz

Mit MDM können Techniker:innen problemlos Updates bereitstellen und verwalten, um so sicherzustellen, dass alle mobilen Endpunkte die neueste Software erhalten. Dadurch können die Benutzer:innen mobiler Geräte effizienter arbeiten als zuvor, was wiederum die Gesamtproduktivität steigert.

3) Weniger Verwaltungsaufwand

Egal, wo sich die mobilen Geräte befinden, Techniker:innen können sie mittels MDM aus der Ferne überwachen und verwalten. Viele MDM-Anbieter bieten skalierbare Lösungen, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Remote-Belegschaft aufzustocken und eine stetig wachsende Zahl von mobilen Geräten problemlos zu verwalten.

4) Optimierter Support

Da MDM viele zeitaufwändige Prozesse automatisiert, bietet es eine hervorragende Unterstützung für IT-Teams. Somit verringert sich der Bedarf an IT-Administration und Techniker:innen können ihre Aufmerksamkeit auf andere Dinge richten.

Warum MDM für Unternehmen wichtig ist

MDM ist nicht nur aus technischer Sicht von Vorteil, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht. MDM-Software kann zahlreiche Abteilungen in einem Unternehmen unterstützen, nicht nur die IT- und Technik-Teams.

  • Kosten

Da MDM die BYOD-Praxis (Verwendung von Privatgerätern am Arbeitsplatz) unterstützt, können Unternehmen mit dieser Software Geld sparen und ihre Mitarbeitenden dazu anregen, ihre eigenen mobilen Geräte zu verwenden. Aber auch wenn ein Unternehmen die BYOD-Praxis nicht umsetzt, spart MDM Ressourcen, da es die Ausfallzeiten von Endpunkten reduziert und sicherstellt, dass alle Abteilungen über aktuelle Tools und Informationen auf ihren Geräten verfügen.

  • Workflow

Die Zahl der an Fernarbeitsplätzen beschäftigten Remote-Mitarbeiter:innen wird von Jahr zu Jahr größer, sodass auch die Zahl der mobilen Endpunkte steigt, die Unternehmen verwalten müssen. MDM gibt den Beschäftigten die Tools an die Hand, die sie benötigen, um sowohl innerhalb als auch außerhalb des Büros mit höchster Produktivität zu arbeiten.

  • Kommunikation

Mobilgeräte ermöglichen es Teams auf der ganzen Welt, zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. MDM sorgt dafür, dass diese Geräte sicher bleiben und so stets eine schnelle und einfache Kommunikation ermöglichen.

  • Compliance

Unternehmen, die kein MDM-Tool einsetzen, haben Schwierigkeiten, alle ihre mobilen Geräte im Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen und IT-Standards zu halten. Mit einer MDM-Lösung, die eine zentralisierte Benutzeroberfläche bereitstellt, können Unternehmen von einem einzigen Dashboard aus sicherstellen, dass alle Geräte den Anforderungen entsprechen.

Mobile Device Management (MDM) und Remote Monitoring und Management (RMM)

Eine Softwarelösung, die oft mit MDM zusammen eingesetzt wird, ist die Fernüberwachung und -verwaltung (Remote Monitoring and Management, kurz RMM). MDM verwendet die nativen APIs der Gerätehersteller zur Verwaltung von Daten und Geräten, während RMM proprietäre Agenten auf den Endpunkten zur Verwaltung der Geräte verwendet.

Unterschiede zwischen MDM und RMM

MDM und RMM sind zwar ähnliche Softwarelösungen, weisen jedoch einige Unterschiede auf. Einige der wichtigsten Aspekte, die Sie bei der Auswahl einer Lösung beachten sollten, sind:

Funktionen

Der Zweck von MDM-Strategien und -Lösungen besteht darin, IT-Führungskräften einen Einblick in die mobilen Endpunkte zu geben und ihnen damit zu ermöglichen, Geräte wie Smartphones, Laptops und Tablets für Teammitglieder zu verwalten. Der Zweck von RMM-Strategien und -Lösungen besteht hingegen darin, Einblick in die gesamte IT-Infrastruktur (einschließlich Servern, Netzwerken und Workstations) und alle verwendeten IT-Assets zu geben.

Mit anderen Worten: MDM ermöglicht es IT-Teams, mobile Geräte zu verwalten und zu managen und gleichzeitig die Daten an/auf diesen mobilen Endpunkten zu schützen, während RMM es IT-Teams ermöglicht, das gesamte IT-Portfolio zu verwalten und zu überwachen und anderen Teammitgliedern standortunabhängigen Fernsupport zu bieten.

Vorteile

Wie bereits erwähnt, verbessert MDM die Sicherheit, Effizienz, Compliance, Transparenz und den IT-Support. RMM reduziert derweil die IT-Kosten und die Komplexität und verbessert gleichzeitig die Transparenz, den Support, die Effizienz, die Sicherheit und die Produktivität der Assets. Da MDM und RMM somit verschiedene Vorteile für ein Unternehmen bieten, ist es am besten, sie gemeinsam zu nutzen, um eine sichere und effiziente IT-Infrastruktur zu schaffen.

Lösungen

Da Sie nun mehr über MDM und RMM wissen, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie die beste Lösung für Ihr Unternehmen auswählen sollen. RMM ist eine unverzichtbare Softwarelösung für Unternehmen und IT-Teams jeder Größe und sollte daher unbedingt auf Ihrer Liste der anzuschaffenden Software stehen. MDM ist jedoch für die Sicherheit mobiler Endpunkte notwendig. Daher sollten Unternehmen, die mobile Geräte einsetzen, auch den Einsatz von MDM-Software in Betracht ziehen.

Der Königsweg, um das Beste aus diesen Softwarelösungen herauszuholen, besteht darin, sie zu kombinieren und gemeinsam zu nutzen. Mit MDM und RMM können Sie eine sichere IT-Umgebung schaffen, die gleichzeitig effizient und produktiv ist.

Schützen Sie Ihre Endpunkte mit der RMM-Lösung von NinjaOne

Angesichts von mobilen Belegschaften und der zunehmenden Nutzung von Technologie sind MDM und RMM heute wichtiger denn je. Sichern Sie Ihre Endpunkte und schaffen Sie eine effiziente IT-Umgebung, indem Sie eine Partnerschaft mit NinjaOne eingehen.

Mit der RMM-Lösung von NinjaOne können Sie sofort die Kontrolle über Ihr gesamtes IT-Portfolio übernehmen. Starten Sie eine kostenlose Testversion, und machen Sie den ersten Schritt hin zur Errichtung der ultimativen IT-Infrastruktur.

Nächste Schritte

Für MSPs ist die Wahl eines RMM entscheidend für ihren Geschäftserfolg. Das Hauptversprechen eines RMM besteht darin, Automatisierung, Effizienz und Skalierbarkeit zu bieten, damit Sie profitabel wachsen können. NinjaOne wurde drei Jahre in Folge als das beste RMM eingestuft, aufgrund unserer Fähigkeit, eine schnelle, benutzerfreundliche und leistungsstarke Plattform für MSPs aller Größen bereitzustellen.
Erfahren Sie mehr über NinjaOne, sehen Sie sich eine Live-Tour an oder starten Sie Ihre kostenlose Testversion der NinjaOne-Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.

NinjaOne Terms & Conditions

By clicking the “I Accept” button below, you indicate your acceptance of the following legal terms as well as our Terms of Use:

  • Ownership Rights: NinjaOne owns and will continue to own all right, title, and interest in and to the script (including the copyright). NinjaOne is giving you a limited license to use the script in accordance with these legal terms.
  • Use Limitation: You may only use the script for your legitimate personal or internal business purposes, and you may not share the script with another party.
  • Republication Prohibition: Under no circumstances are you permitted to re-publish the script in any script library belonging to or under the control of any other software provider.
  • Warranty Disclaimer: The script is provided “as is” and “as available”, without warranty of any kind. NinjaOne makes no promise or guarantee that the script will be free from defects or that it will meet your specific needs or expectations.
  • Assumption of Risk: Your use of the script is at your own risk. You acknowledge that there are certain inherent risks in using the script, and you understand and assume each of those risks.
  • Waiver and Release: You will not hold NinjaOne responsible for any adverse or unintended consequences resulting from your use of the script, and you waive any legal or equitable rights or remedies you may have against NinjaOne relating to your use of the script.
  • EULA: If you are a NinjaOne customer, your use of the script is subject to the End User License Agreement applicable to you (EULA).