2022 im Rückblick - Neue Produkte, wichtige Verbesserungen und eine bessere Softwarelösung für alle

MSP-Insights, Tools & Best-Practices

NinjaOne Newsletter

Für unsere wachstumsorientierte MSP-Community stellen wir jede Woche fünf praxisnahe Ideen vor, die Ihnen bei Ihrer Aufgabe helfen werden.

Verpassen Sie keine Angebote, kostenlose Tools, Events & Webinare sowie Produkt-Updates. Melden Sie sich jetzt für den NinjaOne Newsletter an.

Schneller Wachsen. Weniger Stress.

Visit our Resources Center for more MSP content.
Peter Bretton      

2022 war ein erstaunliches Jahr für NinjaOne und unsere Partner. Allein in diesem Jahr haben wir drei neue Produkte zur allgemeinen Verfügbarkeit freigegeben und über 400 Produktverbesserungen und neue Funktionen für unsere Kunden bereitgestellt. Wichtig war uns dabei vor allem, dass die Verbesserungen über die verschiedenen Produkte hinweg, für zahlreiche Anwendungsfällen und unterschiedliche Nutzergruppen einen Mehrwert entfalten, um das IT-Management für all unsere Kunden zu verbessern.

Werfen wir einen Blick darauf, wie sich die Unified-IT-Management-Plattform NinjaOne im Jahr 2022 entwickelt hat:

Mit einem Klick: Neue Produkte | Gerätemanagement | Patch-Management | Ticketing | Dokumentation | Backup | Plattform und Sicherheit

Neue Produkte

Im Jahr 2022 haben wir drei neue Produkte zur allgemeinen Verfügbarkeit freigegeben: Ninja Data Protection, Ninja Ticketing und Ninja Documentation. Diese neuen Produkte werden bereits von Tausenden von Kunden eingesetzt,  erstellen Hunderttausende von Tickets und sichern Petabytes von Daten.

Ninja Data Protection ist unsere primär für Cloud-Backups entwickelte Lösung, die im Falle eines Ransomware-Angriffs oder Datenverlusts eine letzte Verteidigungslinie zur Wiederherstellung relevanter Daten bietet. Unsere Backup-Lösung bietet flexible Backup-Pläne, Speicheroptionen und Wiederherstellungspläne, ist unglaublich einfach zu verwalten und erfordert nur ein Minimum an laufender Überwachung.

Ninja Ticketing ist ein speziell für die Arbeitsweise von IT-Teams entwickeltes Ticketing-System. Durch Endpunktbenachrichtigungen und -Alarmierungen werden kontextbezogene Tickets mit Vorfall- und Gerätedetails erstellt, so dass eine Priorisierung und sofortige Wartung erleichtert wird. Führen Sie Aktionen an einem Endpunkt direkt von einem Ticket aus durch. Sie können einen Rechner neu starten, ein Skript ausführen, die Fernkontrolle über einen Endpunkt übernehmen oder eine Anwendung installieren, ohne das Ticket zu verlassen.

MitNinja Documentation können Sie sicher und effizient Umgebungsdetails, Berechtigungsnachweise, Beziehungsmanagement und Prozesse direkt in NinjaOne dokumentieren, so dass Ihre Techniker:innen immer Zugriff auf die benötigten Informationen haben. Ninja Documentation enthält eine umfassende Wissensdatenbank, die Ihnen hilft, Probleme schneller zu lösen und standardisierte Reaktionen auf Vorfälle zu erstellen.

Produktverbesserungen

Geräte-Management

Neue Skript-Bibliothek

Wir haben eine Bibliothek mit über 50 neuen Skripten hinzugefügt, die unsere Partner direkt in ihre NinjaOne-Skriptbibliothek importieren, bearbeiten und auf ihren Endpunkten einsetzen können. Diese neuen Skriptvorlagen decken Anwendungsfälle wie Benutzerverwaltung, Sicherheit, Geräteüberwachung und mehr ab. Indem wir unseren Kunden diese Skriptvorlagen in einem Format zur Verfügung stellen, das eine individuelle Anpassung ermöglicht, geben wir ihnen eine leistungsstarke, sofort einsatzbereite Zusatzfunktionalität für die Verwaltung von Endpunkten in großem Umfang an die Hand.

 

Neue Bedingungsvorlagen und Erweiterungen

Wir haben über 120 neue Bedingungsvorlagen zur Ninja-Plattform hinzugefügt, die es ermöglichen, gängige Monitore mit einem einzigen Klick zu importieren. Die neuen Bedingungen decken gängige Backup-, Sicherheits- und Serveranwendungen sowie sicherheitsrelevante Ereignisse ab. Wir haben auch mehrere neue Bedingungen für die Geräteüberwachung hinzugefügt, einschließlich eines Monitors zur Überwachung, ob ein Prozess oder ein Dienst vorhanden ist. Viele Bedingungen wurden so konzipiert, dass eine ausgelöste Benachrichtigung in einer geschlossenen Schleife in der Wiederinstandsetzung der durch die Bedingung geforderten Ausgangssituation endet.

Kanäle für Benachrichtigungen

Unsere neue Funktion für Benachrichtigungskanäle ermöglicht es Ihnen, kontextbezogene Benachrichtigungen zu kritischen Problemen in Ihrer Umgebung mittels neuer Kanäle weiterzuleiten, um ein proaktives IT-Management zu ermöglichen. Sie können Benachrichtigungen an Slack, Teams oder PagerDuty senden, einen benutzerdefinierten Kanal über Webhooks erstellen oder Push-Benachrichtigungen per E-Mail und Textnachricht versenden.

 

Weitere Verbesserungen:

  • Skript-Planung für Offline-Geräte: Benutzer:innen können jetzt Skripte auf Offline-Geräten in eine Warteschlange stellen, damit sie ausgeführt werden, wenn ein Gerät das nächste Mal online ist. Das erleichtert die Massenverteilung von Skripten in großen IT-Umgebungen.
  • Neue Skriptplanung: Wir haben die robusten Planungsoptionen für die Skriptausführung erweitert, einschließlich neuer Optionen für die Skriptbereitstellung bei der Benutzeranmeldung oder beim Gerätestart.
  • Geplante Reboots: Benutzer:innen können Ad-hoc-Neustarts für zukünftige Termine auf einzelnen Endpunkten planen.
  • Wake-on-LAN für Endbenutzer:innen: Im Rahmen unseres Self-Service IT-Portals können Endbenutzer:innen jetzt ein Gerät aus der Ferne aufzuwecken, damit der Endpunkt für den Fernzugriff verfügbar wird.
  • GUI-basierte Softwareverteilung für Mac: Benutzer:innen können jetzt einen integrierten Workflow für die Installation von Programmen auf MacOS-Geräten nutzen.
  • Organisations-Symbol in der Taskleiste: Das Ninja-Systray-Symbol ist ein Self-Service-Kanal direkt auf den Endpunkten für Endbenutzer:innen. Kunden können jetzt für jede Organisation eigene Symbole für die Taskleiste erstellen.
  • Agenten-Deduplizierung: Benutzer:innen können sich jetzt dafür entscheiden, die Deduplizierung zu automatisieren, wenn ein neuer Agent auf einem bestehenden Gerät installiert wird. Die Deduplizierung führt die beiden Datensätze zusammen und sorgt dafür, dass Ihr Dashboard bei der Wiederverwendung von Geräten übersichtlich bleibt.
  • Automatisierte Rollenzuweisung: Eine neue erweiterte Installationsoption ermöglicht es Benutzern, bei der Agenteninstallation automatisch Geräterollen und Richtlinien zuzuweisen.
  • Bios Version: Details zur Bios-Version können jetzt direkt auf der Geräteseite angezeigt werden.
  • 64-Bit-CLI und Powershell-Unterstützung: Ninjas Remote-CLI und Powershell-Terminal können jetzt mit der 64-Bit-Architektur ausgeführt werden
  • Mac / Linux Umgebungsvariablen: Wir haben die Umgebungsvariablen (Hostname, Benutzerprofil usw.) auf Mac- und Linux-Skripte ausgedehnt, um eine dynamischere Skripterstellung über verschiedene Betriebssysteme hinweg zu ermöglichen.

Patch-Management

Unterstützung für MacDrittanbieter-Patching und Linux-Patching

Ninja-Benutzer:innnen können jetzt Linux-Endpunkte und Hunderte von Drittanbieter-Anwendungen wie Adobe Acrobat, Safari, Dropbox, Google Chrome, Microsoft Office, Parallels und Zoom auf Mac-Endpunkten patchen. Benutzer:innen erhalten richtlinienbasierte Kontrolle über Scan- und Update-Zeitpläne, Genehmigungen und Neustartoptionen. Anhängige, genehmigte, installierte und fehlgeschlagene Patches werden im Patching-Dashboard zur einfachen Überprüfung angezeigt.

Erweiterung der Windows Patch-Management-Funktionen

In diesem Jahr haben wir NinjaOne's Windows-Patch-Management-Funktionen mehr hinzugefügt als in jedem anderen Jahr, seit die Funktion zum ersten Mal veröffentlicht wurde. Zu den wichtigsten Aktualisierungen gehören:

  • Vulnurability-Daten zur Anfälligkeit: Zusätzlich zu den bereits verfügbaren KB-Artikelinformationen enthalten Windows-Patches jetzt CVE-Bulletins mit Links zu diesen Bulletins und dem zugehörigen CVSS-Score, damit Sie die Kritikalität und die Auswirkungen eines Patches auf Ihre Sicherheit besser einschätzen können.
  • Patch-Rollbacks: Wenn die Deinstallation unterstützt wird, können Benutzer:innen jetzt Patches mit einem Klick für einen oder mehrere Endpunkte deinstallieren.
  • Benutzerdefinierte Neustart-Benachrichtigungen: Fügen Sie eine benutzerdefinierte Meldung für Endbenutzer:innen hinzu, nachdem ein Patch installiert wurde und wenn ein Neustart erforderlich ist, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.
  • Bereitstellung von Skripten vor/nach dem Patch: Planen Sie Skripte, die automatisch vor der Bereitstellung von Patches und/oder nach der Bereitstellung von Patches über Richtlinien ausgeführt werden, um die Erfolgsquote von Patches zu verbessern.
  • Wecken Sie das Gerät zum Patchen auf: Aktivieren Sie Endpunkte, um Geräte automatisch für geplante Patch-Scans und -Updates aufzuwecken, damit Sie eine höhere Patch-Compliance-Rate beim ersten Durchlauf erzielen.
  • Vorgezogene Zustimmung/Ablehnung: Setzen Sie die Patch-Genehmigungsrichtlinien für bestimmte KBs global außer Kraft, um Zero-Day-Patches schnell zu installieren oder problematische Patches zu blockieren.

Verbesserungen beim Ticketing

Schaltfläche für Direktmaßnahmen in Tickets

Tickets wurde eine Schaltfläche für direkte Aktionen hinzugefügt, die den Fernzugriff, den Neustart, die Skriptbereitstellung und andere Aktionen direkt vom Ticket aus mit einem Klick ermöglicht. Helpdesk-Techniker:innen müssen nicht mehr von einem Ticket weg navigieren, um Maßnahmen am Gerät zu ergreifen und mit der Fehlerbehebung zu beginnen.

Aktionen direkt aus einem Ticket heraus ausführen

 

Dashboards für Ticketing auf Organisations- und Geräteebene

Wir haben ein Ticketing-Dashboard für jede Organisation und jedes Gerät in NinjaOne hinzugefügt, das eine vorgefilterte Ansicht von Tickets und kontextbezogene Metriken in diesem Bereich bietet. Diese Dashboards helfen Ihnen, den Zustand, die Leistung und die Supporttrends in Bezug auf ein bestimmtes Gerät oder eine Organisation besser zu verstehen.

Weitere Verbesserungen im Ticketing sind:

  • Ticket mit einem Klick aus einer Benachrichtigung heraus erstellen: Erstellen Sie mit einem Klick automatisch Tickets für Richtlinien- und Systemaktivitäten (Hardwareänderungen, Backup-Aktivitäten, Benutzererstellung usw.).
  • Asset-Verantwortlicher: Weisen Sie Geräten Kontakte zu und weisen Sie diesen Verantwortlichen automatisch Tickets zu, die mit diesen Geräten in Zusammenhang stehen.
  • Automatisierte Zuordnung zu Geräten: Bei der automatischen Erstellung von Tickets werden die Geräte automatisch auf der Grundlage der Endpunktdaten und des Asset-Verantwortlichen zugewiesen.
  • Domain-Management: Ordnen Sie E-Mail-Domains zu Ninja-Organisationen zu. Zugewiesene Domains können automatisch Tickets von Domains an ihre Ninja-Organisationen weiterleiten.
  • Tag-Management: Das zentrale Verwalten von Tags für das Ticketing ermöglicht das Hinzufügen, Entfernen, Umbenennen, Zusammenführen sowie Einsehen der Verwendung von Tags/Stichworten.
  • Senden Sie E-Mails von einer benutzerdefinierten Domain: Kunden können jetzt Ticket-E-Mail-Antworten von ihrer benutzerdefinierten Domain aus senden ().
  • Techniker-Tagging: Mit einem "@"-Tag können Sie Techniker:innen in ein Ticket aufnehmen und so die Zusammenarbeit verbessern.

Dokumentation

Automatisierte Dokumentation

Ninja-Benutzer:innen können nun das Schreiben in benutzerdefinierte Felder auf Organisationsebene zu Dokumentationszwecken über die Remote-Befehlszeile, das Terminal und die Skriptausführung automatisieren. Diese neue Funktion ermöglicht die automatische Dokumentation von relevanten Kontextinformationen.

ad-Dokumentation Beispiel 2

Weitere Verbesserungen der Dokumentation umfassen:

  • Revisionsmanagement: Verfolgen Sie Änderungen bei der Dokumentation und machen Sie unerwünschte Änderungen rückgängig.
  • Weitere Anpassungen:  Stellen Sie Geräte, Felder, Organisationen und andere Objekte in Relation zu anderen Assets dar.
  • Wissensdatenbank: Nutzen Sie eine integrierte Wissensdatenbank, um sicherzustellen, dass Ihre Techniker:innen über klare Anweisungen zur Lösung gängiger Probleme verfügen, was die Zeiten für Fehlerbehebung verkürzt und die Servicebereitstellung standardisiert.
  • Checklisten: Erstellen Sie interaktive Checklisten, um Prozesse und Anweisungen zu standardisieren.

Backup

MacOS - Backup für Dateien und Ordner

Nutzer:innen von Ninja Data Protection können nun auch Daten auf MacOS-Endgeräten sichern. Benutzer:innen können Sicherungspläne erstellen, um zu kontrollieren, welche Daten sie sichern, wie häufig sie diese sichern und wie lange sie diese Daten aufbewahren möchten.

 

Weitere Verbesserungen:

  • NAS-Konsistenzprüfungen: Führen Sie automatisierte oder Ad-hoc-Prüfungen für an das Netzwerk angeschlossene Speichergeräte durch, um sicherzustellen, dass lokale Backups erfolgreich durchgeführt werden können.
  • Bessere Betriebsdaten: Wir haben unserem Backup-Dashboard neue Daten hinzugefügt, darunter das Backup-Ziel, die Backup-Methode, die gesicherten Datenmengen und den Backup-Status, um das Dashboard noch aussagekräftiger zu machen.

Plattform und Sicherheit

Aktualisiertes Design für die Berichterstattung

Die Berichte in NinjaOne wurden im Jahr 2022 grundlegend überarbeitet und bieten nun für alle Berichtstypen brandneue Optiken. Neue Berichtsabschnitte wurden für alle Berichtstypen hinzugefügt, und die bestehenden Designs wurden im Sinne einer moderneren und präsentationsbereiten Vorzeigbarkeit aktualisiert.

Rollenbasierte Zugriffskontrolle

Wir haben die Benutzerrechte in Ninja komplett überarbeitet und bieten nun deutlich detailliertere Berechtigungsoptionen sowie ein rollenbasiertes Modell, das die Skalierbarkeit der Rechteverwaltung sicherstellt.

https://ninjarmm.zendesk.com/hc/article_attachments/4565578501517/Mar-02-2022_14-15-51.gif

SSO-Unterstützung für SAML 2.0 IdP-Anbieter

NinjaOne kann jetzt mit jedem Identity Provider integriert werden, der SAML 2.0 für Single-Sign-On nutzt. So können unsere Partner den Zugriff auf Ninja über ihren Identitätsanbieter steuern und die Anmeldeprobleme für Techniker:innen verringern.

Weitere Verbesserungen sind:

  • WebAuthn-Unterstützung: Ninja unterstützt jetzt hardwarebasierte Anmeldemechanismen wie Windows Hello und Apple Touch ID für eine schnelle und sichere Anmeldung.
  • Brotkrümel-Navigation: Die Seiten in der Ninja-Konsole enthalten jetzt eine Brotkrümel-Navigation, mit der Sie leichter navigieren können.
  • Importieren und Kopieren: Um kontextbasierte Probleme zu verringern, haben wir die Möglichkeit geschaffen, Organisationen, Techniker:innen und Kontakte per CSV-Datei zu importieren. Diese neue Funktion verkürzt die Einrichtungszeit für Partner jeder Größenordnung erheblich. Organisationen, Skripte und geplante Aufgaben können nun ebenfalls kopiert werden.

Was für ein Jahr! Dies sind nur einige der beeindruckenden neuen Produkte, Fähigkeiten und Funktionalitäten, die wir unseren Kunden in diesem Jahr zur Verfügung gestellt haben. Auch für 2023 haben wir eine wirklich, wirklich umfangreiche Liste von Verbesserungen und Aktualisierungen geplant. Einige davon können Sie auf unserer Roadmap unter https://www.ninjaone.com/de/roadmap/ sehen ; einen detaillierteren Einblick erhalten Kunden über das NinjaOne Dojo.

Danke, dass Sie 2022 zusammen mit NinjaOne verbracht haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MSP-Insights, Tools & Best-Practices

NinjaOne Newsletter

Für unsere wachstumsorientierte MSP-Community stellen wir jede Woche fünf praxisnahe Ideen vor, die Ihnen bei Ihrer Aufgabe helfen werden.

Verpassen Sie keine Angebote, kostenlose Tools, Events & Webinare sowie Produkt-Updates. Melden Sie sich jetzt für den NinjaOne Newsletter an.