Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Warum sind Datenstandards im Gesundheitswesen wichtig?

„Datenstandards sind dokumentierte Vereinbarungen über die Darstellung, das Format, die Definition, die Strukturierung, die Kennzeichnung, die Übertragung, die Manipulation, die Verwendung und die Verwaltung von Daten“ (US-Umweltbehörde EPA). Die Verpflichtung von Unternehmen zur Einhaltung dieser Datenstandards trägt dazu bei, dass Informationen in einer bestimmten Branche einfacher verstanden, geteilt und zusammengeführt werden können.

Im Bereich der Gesundheitsversorgung erfüllen Datenstandards vielfältige Funktionen und bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Datenstandards sind notwendig, um alle Informationen von Gesundheitsorganisationen sicher aufzubewahren und leicht zugänglich zu machen. In diesem Artikel werden wir erläutern, wie Datenstandards dazu beitragen, sensible Informationen zu schützen, die Interoperabilität fördern und den Austausch von Informationen vereinfachen. Auf diese Weise unterstützen sie Gesundheitsorganisationen dabei, die von ihnen gesammelten Daten effizienter zu verwalten.

Datenstandards gewährleisten den Schutz sensibler Informationen.

Wie Datenstandards Vertraulichkeit und Sicherheit gewährleisten

Gesundheitsorganisationen sammeln wertvolle persönliche Informationen von Patienten und sind daher häufiger Ziel von Angriffen als andere Branchen. Datenstandards legen Regeln und Sicherheitsanforderungen fest, die von Gesundheitsorganisationen erfüllt werden müssen, um diese vertraulichen Daten vor Missbrauch zu schützen. Alle sensiblen Daten über die Gesundheit der Patienten und andere persönliche Informationen sollten vertraulich behandelt werden und den Standards des Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) entsprechen.

Warum der Schutz sensibler Informationen entscheidend ist.

Diese Cybersicherheitsstatistiken zeigen, wie weit verbreitet Cyberangriffe sind, und erörtern Cybersicherheitstrends. Alle Unternehmen sind anfällig für Cyberangriffe und Sicherheitsverletzungen; der Unterschied im Endergebnis liegt in der Vorbereitung und den Maßnahmen, die im Vorfeld zum Schutz wichtiger Daten getroffen werden.

Unternehmen des Gesundheitswesens müssen Softwarefunktionen wie Datenarchivierung, Notfallwiederherstellung, Verschlüsselung und Datensicherung berücksichtigen. Solche Funktionen dienen dem aktiven Schutz sensibler Patientendaten und ermöglichen die Bereitstellung einer Kopie der Daten, wenn dies erforderlich ist.

Vorteile von Datenstandards für den Schutz sensibler Informationen

Datenstandards sind klar definiert, um sicherzustellen, dass die Informationen sicher aufbewahrt und für nicht autorisierte Benutzer:innen unzugänglich sind, was die mit den Daten verknüpften Personen schützt. Zusätzlich stellt es sicher, dass Unternehmen für ihre Handhabung von Daten, angefangen bei der gesamten Organisation bis hin zu einzelnen Patienten, verantwortlich gemacht werden. Das Amt für Bürgerrechte (OCR) ist zuständig für die Durchsetzung der HIPAA-Standards und prüft Beschwerden im Zusammenhang mit HIPAA, um bei Bedarf entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

NinjaOne bietet Softwarelösungen für Remote-Zugriff, Backup und RMM, die den HIPAA-Anforderungen entsprechen.

Mehr erfahren

Datenstandards erleichtern den Datenaustausch zwischen verschiedenen

Wie Datenstandards eine nahtlose Datenübertragung ermöglichen.

AltexSoft argumentiert, dass im Gesundheitswesen Standards die Grundlage für Interoperabilität bilden – also für die Fähigkeit von Gesundheitssystemen, medizinische Daten ungeachtet des Fachgebiets oder des Softwareanbieters reibungslos auszutauschen. Die Einführung von Gesundheitsdatenstandards gewährleistet, dass Gesundheitsinformationen in einem einheitlichen System erfasst, gespeichert und geteilt werden können. Die Anwendung dieser Standards ermöglicht es daraufhin, dass Gesundheitsdaten in allen Gesundheitsorganisationen, die diese Standards befolgen, interpretiert und verwendet werden können.

Warum die Interoperabilität im Gesundheitswesen unverzichtbar ist

Die Standards für Gesundheitsdaten unterstützen einen nahtlosen Datenaustausch, indem sie die Probleme in Bezug auf inkonsistente Datenformate und Strukturen beseitigen. Dies trägt dazu bei, genaue und vollständige Daten zu fördern, die leicht zwischen Gesundheitsfachkräften in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen geteilt werden können. Zusätzlich unterstützt die Interoperabilität die Gesundheitsforschung und -analyse, da die Daten standardisiert sind. Bekannte Technologieunternehmen wie Amazon, Google, IBM und Microsoft, die die Bedeutung der Interoperabilität von Gesundheitsdaten erkennen, haben auch ihr Engagement für die Einführung von Gesundheitsdatenstandards erklärt.

Vorteile von Datenstandards zur Unterstützung der Interoperabilität.

Datenstandards ermöglichen es Gesundheitsorganisationen, die Vorteile der Interoperabilität zu nutzen. Gesundheitsorganisationen, die sich an diese Standards halten, erleben die Vorteile eines Systems, das effizient mit anderen Gesundheitsorganisationen interagiert. Patientendaten können problemlos zwischen Gesundheitsdienstleistern und Organisationen ausgetauscht werden, die sich an die gleichen Gesundheitsdatenstandards halten. Personen, die die Datenstandards befolgen, werden erheblich von optimierten Geschäftsprozessen und einer umfassenderen Patientenversorgung profitieren.

Datenstandards erleichtern den Informationsaustausch.

Wie Datenstandards den Informationsaustausch optimieren.

Durch Gesundheitsdatenstandards wird die Effizienz des Informationsaustauschs gesteigert, indem einheitliche Formate, Strukturen und Protokolle festgelegt werden, nach denen Gesundheitsinformationen ausgetauscht werden. Das gewährleistet, dass die Daten systematisch erfasst, gespeichert und für den Austausch bereitstehen. Mit den richtigen Datenstandards sind keine Datenkonvertierungen erforderlich, und Gesundheitsinformationen können effektiv geteilt werden.

Warum die Vereinfachung des Informationsaustauschs von Bedeutung ist.

Die Informationen, die von Gesundheitsorganisationen gesammelt werden, sind von entscheidender Bedeutung für die Behandlung von Patienten. Die geteilten Informationen zwischen den entsprechenden Gesundheitsdienstleistenden haben einen großen Einfluss auf Entscheidungen, die oft erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit der Patient:innen haben. Die Weitergabe von Gesundheitsinformationen ermöglicht es Gesundheitsfachleuten, einen umfassenderen und ganzheitlicheren Einblick in die Person zu erhalten, die sie behandeln. Dies führt zu besseren Entscheidungen, einer Reduzierung unnötiger Tests und insgesamt besseren Ergebnissen.

Vorteile von Datenstandards zur Vereinfachung des Informationsaustauschs

Interoperabilität im Gesundheitswesen bedeutet, dass Patientendaten einfach und zeitnah zwischen Gesundheitsdienstleistern und -organisationen ausgetauscht werden können, wodurch die Koordination der Versorgung und die Gesundheitsdienste insgesamt verbessert werden. Es stellt sicher, dass Gesundheitsfachleute Zugang zu umfassenden Krankenakten haben, die ihnen die Informationen bieten, die sie benötigen, um bessere Entscheidungen für ihre Patienten zu treffen. Das gibt den Patient:innen auch mehr Kontrolle über ihre eigenen Gesundheitsdaten, da sie ihre Krankenakten problemlos mit verschiedenen Anbietern teilen können.

Zentralisierte Geräteverwaltung im Gesundheitswesen

Datenstandards im Gesundheitswesen sind unerlässlich für die Cybersicherheit und zur Steigerung der allgemeinen IT-Effizienz. Diese Standards werden implementiert, um sensible Daten zu schützen, eine reibungslose Interoperabilität zu ermöglichen und die sichere Weitergabe dieser Informationen zu vereinfachen. Gesundheitsdatenstandards spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Förderung einer verbesserten Patientenversorgung und medizinischer Forschung. Schauen Sie sich diesen Artikel an, um eine umfassende Einführung in HIPAA zu erhalten und nähere Informationen über die konkreten Ziele der HIPAA-Datenstandards zu erhalten.

Es kann mitunter herausfordernd sein, sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen alle Gesundheitsdatenstandards erfüllt. NinjaOne stellt IT-Lösungen für Gesundheitsfachleute und HIPAA-konforme Software bereit, um die Sicherheit von Gesundheitsgeräten durch Überwachung, Kontrolle, Patch-Management und Datensicherung zu gewährleisten. NinjaOne gewährleistet, dass Ihre Software den Anforderungen der Gesundheitsdatenstandards entspricht. Erleben Sie eine verbesserte IT-Verwaltung von Gesundheitsanlagen und schauen Sie sich eine Demo an oder melden Sie sich noch heute für eine kostenlose Testversion an.

Nächste Schritte

Der Aufbau eines effizienten und effektiven IT-Teams erfordert eine zentralisierte Lösung, die als vereintes Tool für die Bereitstellung von Dienstleistungen fungiert. NinjaOne ermöglicht es IT-Teams, all ihre Geräte zu überwachen, verwalten, sichern und zu unterstützen, unabhängig von ihrem Ort und komplexer Infrastruktur vor Ort.

Erfahren Sie mehr über das Ninja Endpoint Management, machen Sie eine Live-Tour oder starten Sie Ihre kostenlose Testversion der NinjaOne-Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.

By clicking the “I Accept” button below, you indicate your acceptance of the following legal terms as well as our Terms of Use:

  • Ownership Rights: NinjaOne owns and will continue to own all right, title, and interest in and to the script (including the copyright). NinjaOne is giving you a limited license to use the script in accordance with these legal terms.
  • Use Limitation: You may only use the script for your legitimate personal or internal business purposes, and you may not share the script with another party.
  • Republication Prohibition: Under no circumstances are you permitted to re-publish the script in any script library belonging to or under the control of any other software provider.
  • Warranty Disclaimer: The script is provided “as is” and “as available”, without warranty of any kind. NinjaOne makes no promise or guarantee that the script will be free from defects or that it will meet your specific needs or expectations.
  • Assumption of Risk: Your use of the script is at your own risk. You acknowledge that there are certain inherent risks in using the script, and you understand and assume each of those risks.
  • Waiver and Release: You will not hold NinjaOne responsible for any adverse or unintended consequences resulting from your use of the script, and you waive any legal or equitable rights or remedies you may have against NinjaOne relating to your use of the script.
  • EULA: If you are a NinjaOne customer, your use of the script is subject to the End User License Agreement applicable to you (EULA).