Gibt es Technologien, mit denen sich die nächste Corona-Welle in Seniorenpflegeeinrichtungen verhindern lässt?

gestione delle malattie

Dan Komis, CEO von TechRunner IT, und Alex Margovsky, CEO von AlphaRidge – zwei MSPs in der Region Long Island, New York – haben sich zusammengetan, um eine neuartige Lösung für das Krankheitsmanagement in Seniorenpflegeeinrichtungen anzubieten. Ihr neues Projekt VivaTrace, das auf der Netzwerküberwachungslösung von NinjaOne basiert, macht das Management im Gesundheitswesen einfacher und produktiver.

COVID-19 hat den Wert der Technologie für die nächste Generation des Krankheitsmanagements und der -überwachung aufgezeigt. Im letzten Jahr haben Forscher „Hightech“-Lösungen wie maschinelles Lernen für die Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten eingesetzt. Gleichzeitig haben sich mobile „Low-Tech“-Lösungen, mit denen sich individuelle Standorte und Gesundheitsdaten verfolgen lassen, als wirksame Methode zur proaktiven Verfolgung, Eindämmung und Behandlung potenzieller Ausbrüche erwiesen. 

Trotz der Forschungsergebnisse, die den Wert des Einsatzes von Technologien wie tragbaren Geräten zeigen, bleibt die Implementierung neuer Technologien eine Herausforderung für Administratoren im Gesundheitswesen. Ein Grund für die geringe Akzeptanz neuer Technologien liegt darin, dass die Verwaltung einer Flotte von Remote-Geräten komplex ist und ein gewisses Maß an Fachwissen erfordert, das kleineren Kliniken, Arztpraxen und Altenpflegezentren oft fehlt. Als vertrauenswürdige Technologieberater sind jedoch einige Managed Service Provider auf den Plan getreten und bieten technische Beratung und Dienstleistungen an, die das Management und die Ergebnisse im Gesundheitswesen verbessern.

Gerade erst taten sich TechRunner IT CEO Dan Komis und AlphaRidge CEO Alex Margovsky zusammen, um eine neuartige Lösung für das Krankheitsmanagement in Seniorenpflegeeinrichtungen in der Region Long Island, New York, einzuführen. In ihrem neuen Unternehmen Vivatrace haben die beiden ein IoT-Armband und eine Softwareplattform entwickelt, um relevante Daten zum Krankheitsmanagement zu erfassen, darunter die Daten der letzten Tests, die letzten Ergebnisse, den Antikörperstatus und Informationen zu Impfstoffen. Die Lösung ermöglicht es den Verwaltern von Einrichtungen, digitale „Blasen“ innerhalb von Organisationen einzurichten, um die Exposition von Bewohnern gegenüber Krankheiten wie COVID-19, Grippe, MRSA, C-Diff und anderen gefährlichen Bedrohungen, die bei älteren Bewohnern weit verbreitet sind, wirksam zu überwachen und zu steuern.

Modernisierung des Krankheitsmanagements zur Verbesserung der Altenpflege und zur Sicherheit der Bewohner

„Standortverfolgungsdienste und -technologien wurden und werden in einigen Krankenhäusern aktiv genutzt. Innerhalb von Pflegeheimen ist dies jedoch ein Bereich, in den nicht so viel investiert wurde“, sagt VivaTrace-Mitbegründer und AlphaRidge-CEO Alex Margovsky.

 

„Wie wir jetzt bei COVID-19 sehen, sind Einrichtungen in der Altenpflege am stärksten betroffen, und das veranlasst viele Pflegeanbieter, neu zu bewerten, wie sie Technologie einsetzen können, um die Pflege der Bewohner zu verbessern.“

alex margovsky
Alex Margovksy, VivaTrace Mitbegründer und AlphaRidge CEO

 

 

Die Ermittlung von Kontaktpersonen ist nur ein Teil des Krankheitsmanagements, und als Geschäftsführer ihres jeweiligen Unternehmens für verwaltete IT-Dienste, das hauptsächlich Kunden aus dem Gesundheitswesen hat, bemerkte das Team, dass die örtlichen Altenpflegeeinrichtungen dringend nach Tools suchten, um den Bewohnern ein ganzheitliches Betreuungsniveau zu bieten. Die von VivaTrace entwickelte Plattform nutzt die Echtzeit-Standortverfolgung in Kombination mit Krankheitsmanagementdaten, um jeden Bewohner und die Personen, mit denen er in Kontakt kommt, effektiver zu verwalten. 

Mit Hilfe einer Basisstation, die ein eindeutiges Signal aussendet, und einem Armband mit eingebautem Sensor schafft die Lösung von VivaTrace ein Netz oder eine private Blase um eine Umgebung. Innerhalb dieser Blase können die Verwalter den Standort eines jeden Bewohners, der ein Gerät trägt, verfolgen. Die Geräte sind mit dem Netzwerküberwachungssystem von NinjaOne verbunden, das es den Administratoren der Einrichtung ermöglicht, die Betriebszeit jedes Geräts im Netzwerk zu überwachen und eine Warnung zu erhalten, wenn ein Gerät offline geht, damit sie das Problem untersuchen und beheben können. 

Ausweitung des Ansatzes außerhalb von Altenpflegeeinrichtungen

Im nächsten Jahr soll VivaTrace in mehreren Altenpflegeheimen verteilt werden, um die nächste Welle von COVID-19 oder die nächste Infektionskrankheit zu verhindern. Die „Low-Tech“-Lösung des Unternehmens wird bereits von einigen Seniorenheimen in Long Island, New York, erprobt und von den Heimleitern gelobt. Obwohl sich VivaTrace derzeit auf Altenpflegeheime konzentriert, kann die Technologie auch in anderen Branchen eingesetzt werden. Von Bildungseinrichtungen bis hin zu Bürokomplexen, die täglich von einer großen Anzahl von Menschen besucht werden, kann dieses Toolset problemlos eingesetzt werden, damit diese Organisationen sicher arbeiten können. 

 

„Dies ist ein großes Unterfangen, aber wie alles, was sich lohnt, erfordert es lange Nächte, viel Arbeit und ein hohes Maß an Engagement und Hingabe, um erfolgreich zu sein“

dan Komis


Dan Komis, Mitbegründer von VivaTrace und CEO von TechRunner IT

Die nächsten Schritte

Der Aufbau eines effizienten und effektiven IT-Teams erfordert eine zentralisierte Lösung, die als Basiswerkzeug für die Bereitstellung von Services dient. NinjaOne ermöglicht es IT-Teams, alle Geräte zu überwachen, zu verwalten, zu sichern und zu unterstützen, unabhängig vom Standort, ohne dass eine komplexe Infrastruktur vor Ort erforderlich ist.

Erfahren Sie mehr über NinjaOne Endpoint Management, sehen Sie sich eine Live-Tour an oder starten Sie Ihre kostenlose Testversion unserer NinjaOne Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.
Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung von NinjaOne.

Testen Sie NinjaOne - unverbindlich & kostenfrei!

NinjaOne Terms & Conditions

By clicking the “I Accept” button below, you indicate your acceptance of the following legal terms as well as our Terms of Use:

  • Ownership Rights: NinjaOne owns and will continue to own all right, title, and interest in and to the script (including the copyright). NinjaOne is giving you a limited license to use the script in accordance with these legal terms.
  • Use Limitation: You may only use the script for your legitimate personal or internal business purposes, and you may not share the script with another party.
  • Republication Prohibition: Under no circumstances are you permitted to re-publish the script in any script library belonging to or under the control of any other software provider.
  • Warranty Disclaimer: The script is provided “as is” and “as available”, without warranty of any kind. NinjaOne makes no promise or guarantee that the script will be free from defects or that it will meet your specific needs or expectations.
  • Assumption of Risk: Your use of the script is at your own risk. You acknowledge that there are certain inherent risks in using the script, and you understand and assume each of those risks.
  • Waiver and Release: You will not hold NinjaOne responsible for any adverse or unintended consequences resulting from your use of the script, and you waive any legal or equitable rights or remedies you may have against NinjaOne relating to your use of the script.
  • EULA: If you are a NinjaOne customer, your use of the script is subject to the End User License Agreement applicable to you (EULA).