Demo ansehen×
×

Sehen Sie NinjaOne in Aktion!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung von NinjaOne.

Was Sie bei einem Endbenutzerportal für Self-Service beachten sollten

What to Look for in an End-User Portal for Self-Service blog banner image

In der heutigen schnelllebigen digitalen Landschaft sind Selbstbedienungslösungen für Unternehmen, die effiziente und bequeme Dienstleistungen anbieten wollen, unverzichtbar geworden. Die Verlagerung hin zu Endbenutzerportalen spiegelt die wachsende Nachfrage nach der Möglichkeit für die Benutzer:innen wider, Antworten zu finden und Aufgaben selbständig zu erledigen.

Ein Endbenutzerportal für Self-Service ist eine zentrale Plattform, die es den Benutzern ermöglicht, auf Informationen zuzugreifen, Probleme zu lösen und ihre Konten zu verwalten. Sie dient als Drehscheibe für verschiedene Tools und Ressourcen, erhöht die Autonomie der Benutzer:innen und verbessert die Effizienz der Unternehmen insgesamt.

Hauptmerkmale eines Endbenutzerportals für die Selbstbedienung

Endbenutzerportale sind auf ihren jeweiligen Zweck zugeschnitten, wobei einige Aspekte speziell auf bestimmte Anwendungsfälle zugeschnitten sind. Es gibt mehrere Schlüsselmerkmale, die für die Funktionalität, die Benutzerfreundlichkeit und eine erfolgreiche Benutzerführung wichtig sind:

  • Ein benutzerfreundliches Interface: Ein intuitives und benutzerfreundliches Design ist wichtig für die Benutzererfahrung und entscheidend für die Förderung der Benutzeraktivität. Intuitive Navigation, klare Beschriftungen und ein übersichtliches Layout tragen zu einer nahtlosen und effektiven Selbstbedienungsumgebung bei. Außerdem ist es wichtig, dass das Erscheinungsbild und die Bedienung des Portals einheitlich bleiben, damit die Benutzer:innen nicht verloren gehen und frustriert sind.
  • Anpassungsoptionen für Benutzerpräferenzen: Die Möglichkeit, das Portal zu personalisieren, steigert das Engagement und die Zufriedenheit der Benutzer:innen. Funktionen wie anpassbare Dashboards, Themen und Benachrichtigungseinstellungen sind auf die individuellen Bedürfnisse der Benutzer:innen abgestimmt. Selbst einfache Maßnahmen wie die Möglichkeit, Anzeigenamen und Profilbilder oder Avatare anzupassen, tragen dazu bei, dass sich ein Portal für den Benutzer vertraut anfühlt.
  • Eine gut durchdachte Wissensbasis: Eine solide Wissensdatenbank dient als Informationsspeicher und bietet den Benutzer:innen Ressourcen zur Selbsthilfe. Der Aufbau und die Pflege einer Wissensdatenbank sind eine lohnende Investition in Bezug auf die Benutzerzufriedenheit, die Verbesserung der Benutzererfahrung und die Vermeidung von Supportanfragen. Regelmäßige Aktualisierungen, Kategorisierung und Suchfunktionen tragen zur Effektivität dieser Funktion bei.
  • FAQ-Bereich für allgemeine Fragen und Fehlerbehebung: Ein gut strukturierter FAQ-Bereich beantwortet häufig gestellte Fragen und bietet schnelle Lösungen und Anleitungen zur Fehlerbehebung, um Frustration zu vermeiden.
  • Ticketing-System: Wenn ein Benutzer nicht die richtigen Informationen in der Wissensdatenbank oder den FAQ findet, erleichtert ein Ticket-System die Problemlösung, indem es den Benutzer:innen ermöglicht, ihre Fragen zu protokollieren und zu verfolgen. Das Portal sollte die Erstellung, Verfolgung, Eskalation und Lösung von Anfragen erleichtern. Automatisierungsfunktionen innerhalb des Ticketingsystems, wie z. B. die intelligente Weiterleitung auf der Grundlage des Anfragetyps, gewährleisten eine effiziente Bearbeitung und rechtzeitige Lösung von Benutzerproblemen.
  • Verwaltung von Benutzerkonten: Wenn die Benutzer sich selbst registrieren und ihre Profile verwalten können, verringert sich der Verwaltungsaufwand. Diese Funktion sollte die Erstellung von Konten, die Aktualisierung von Profilen und die Verwaltung von Einstellungen umfassen.
  • Zurücksetzen von Passwörtern und Wiederherstellung von Konten: Effiziente Mechanismen zum Zurücksetzen von Passwörtern und Optionen zur Wiederherstellung von Konten erhöhen die Benutzerfreundlichkeit und verringern die Abhängigkeit von Support-Teams.
  • Integration mit externen Ressourcen und Datenbanken: Die nahtlose Integration mit externen Datenbanken und Ressourcen erweitert die Möglichkeiten des Portals und bietet den Nutzern ein breiteres Spektrum an Informationen und Diensten.

Vorteile eines Endbenutzerportals für die Selbstbedienung

Ein Endnutzerportal für die Selbstbedienung bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die über den reinen Komfort hinausgehen. Einige dieser Vorteile sind:

  • Verbessertes Benutzererlebnis: Selbstbedienungsoptionen verbessern die Benutzererfahrung, indem sie sofortigen Zugang zu Informationen bieten, Wartezeiten verkürzen und eine eigenständige Problemlösung ermöglichen.
  • Kürzere Wartezeiten für den Support: Da die Nutzer selbständig Lösungen finden können, verkürzt das Portal die Wartezeiten für den Support erheblich, was zu einer höheren Zufriedenheit führt.
  • Senkung des Volumens der Support-Tickets und der Kosten: Effiziente Self-Service-Optionen führen zu einer Verringerung des Support-Ticket-Volumens und damit zu Kosteneinsparungen bei Support-Ressourcen und Zeit.
  • Ressourceneffizienz: Durch die Automatisierung von Routineaufgaben und Problemlösungen können Unternehmen ihre Ressourcen effizienter einsetzen und sich auf komplexere Herausforderungen konzentrieren.
  • Ermutigung zur Selbsthilfe und Problemlösung: Endbenutzerportale ermöglichen es den Benutzer:innen, bei der Lösung von Problemen und der Suche nach Informationen proaktiv vorzugehen, und fördern so eine Kultur der Selbsthilfe und Problemlösung.
  • Sammeln von Erkenntnissen aus Benutzerinteraktionen: Die Interaktionen der Benutzer:innen innerhalb des Portals generieren wertvolle Daten, die Unternehmen nutzen können, um Einblicke in das Benutzerverhalten, die Präferenzen und verbesserungswürdige Bereiche zu erhalten.
  • Identifizierung von Bereichen für die Verbesserung der Dienstleistungen: Die über das Portal gesammelten Daten helfen bei der Ermittlung von Trends und Bereichen, in denen die Dienstleistungen verbessert werden können, und tragen so zu einer kontinuierlichen Verbesserung bei.

Auswahl des richtigen Endbenutzerportals

Bei der Auswahl eines Endbenutzerportals ist es wichtig, den gesamten Lebenszyklus zu berücksichtigen. Ermitteln Sie zunächst den Bedarf Ihres Unternehmens und stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Produkt flexibel und skalierbar genug ist, um sich an die wechselnden Anforderungen Ihres Unternehmens anzupassen.

Sicherheit und Datenschutz müssen Priorität haben, da die Verbraucher immer mehr Wert auf ihre Daten legen, und eine angemessene Berücksichtigung der mit der von Ihnen gewählten Plattform verbundenen Support- und Wartungskosten ist für eine erfolgreiche Implementierung unerlässlich.

Zu den besonderen Überlegungen bei der Auswahl eines Endbenutzerportals gehören:

  • Ermittlung der spezifischen Anforderungen und Ziele: Bei der Auswahl eines Portals, das den spezifischen Anforderungen und strategischen Zielen gerecht wird, ist es wichtig, die Bedürfnisse des Unternehmens zu verstehen.
  • Demografische Daten und Vorlieben der Benutzer:innen verstehen: Die Berücksichtigung der demografischen Merkmale und Vorlieben der Benutzer:innen stellt sicher, dass das gewählte Portal den unterschiedlichen Bedürfnissen der Nutzer gerecht wird.
  • Sicherstellen, dass das Portal mit dem Wachstum des Unternehmens mitwachsen kann: Skalierbarkeit ist wichtig, um das Wachstum der Organisation zu unterstützen. Das ausgewählte Portal sollte sich nahtlos an steigende Nutzerzahlen und wachsende Funktionalitäten anpassen.
  • Kompatibilität mit bestehenden Systemen und Tools: Integrationsmöglichkeiten mit bestehenden Systemen und Tools sorgen für einen reibungslosen Übergang und eine effektive Zusammenarbeit über verschiedene Plattformen hinweg.
  • Datenschutzmaßnahmen und Überlegungen zur Einhaltung der Vorschriften: Sicherstellen, dass das Portal den Datenschutzbestimmungen und branchenüblichen Standards entspricht, schützt Benutzerinformationen und gewährleistet die Einhaltung rechtlicher Vorgaben.
  • Datenschutz und Einwilligung der Benutzer:innen: Transparente Datenschutzrichtlinien und Mechanismen für die Zustimmung der Benutzer:inne schaffen Vertrauen und zeigen das Engagement für den Schutz der Nutzerdaten.
  • Verfügbarkeit von Herstellersupport und Updates: Die Wahl eines Portals mit zuverlässigem Anbieter-Support und regelmäßigen Updates gewährleistet kontinuierliche Verbesserungen, Sicherheits-Patches und Unterstützung bei Bedarf.
  • Langfristige Nachhaltigkeit des Portals: Die Bewertung des Engagements des Anbieters für einen langfristigen Support und die Nachhaltigkeit des Portals ist entscheidend für den dauerhaften Erfolg.

Bewährte Verfahren für die Implementierung von Endbenutzerportalen

Bei der Implementierung eines Endbenutzerportals ist die Einhaltung von Best Practices unerlässlich, um optimale Funktionalität, Benutzerzufriedenheit und Sicherheit zu gewährleisten. Durch die Einhaltung der folgenden Best Practices können Unternehmen die nahtlose Integration und den anhaltenden Erfolg ihrer Endbenutzerportale sicherstellen:

  • Schulung der Nutzer zur effektiven Navigation durch das Portal: Umfassende Schulungsprogramme machen die Nutzer mit den Funktionen des Portals vertraut und gewährleisten eine effiziente Navigation und Nutzung. Stellen Sie sicher, dass klare und gründliche Materialien im Portal verfügbar sind, und leiten Sie Benutzer von Abschnitten, die häufig zu Anfragen führen, darauf weiter.
  • Leichtes Onboarding: Ein gut durchdachter Onboarding-Prozess erleichtert die nahtlose Integration neuer Benutzer, senkt die Hürde für die Benutzerakzeptanz und verkürzt die Lernkurve, sobald sie sich angemeldet haben. Ein gut durchdachter Onboarding-Prozess ist unerlässlich.
  • Aktualisieren Sie Inhalte und Ressourcen regelmäßig:Regelmäßige Aktualisierungen von Inhalten und Ressourcen gewährleisten deren Aktualität und verdeutlichen das Bestreben, stets relevante Informationen bereitzustellen. Dadurch werden Benutzer:innen eher dazu geneigt sein, die Plattform regelmäßig aufzusuchen, um sich über neue Inhalte zu informieren.
  • Prüfen Sie das Benutzerfeedback für Verbesserungen: Die Berücksichtigung von Nutzerfeedback und die Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen tragen zur kontinuierlichen Verbesserung und Nutzerzufriedenheit bei und geben den Nutzern das Gefühl, Teil einer Gemeinschaft zu sein, die ihren Beitrag schätzt.
  • Implementieren Sie starke Authentifizierungs- und Zugangskontrollen: Robuste Authentifizierungsmechanismen und Zugriffskontrollen schützen das Portal vor unbefugtem Zugriff, schützen die Benutzerdaten und bewahren Ihre Marke vor dem Imageschaden, den ein Verstoß verursachen kann.
  • Überwachung auf Sicherheitsbedrohungen und Schwachstellen: Die regelmäßige Überwachung von Sicherheitsbedrohungen und Schwachstellen ermöglicht eine rechtzeitige Erkennung und Behebung, um die Integrität des Portals zu wahren und die Plattform vor potenziellen Bedrohungen der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit zu schützen.
  • Nutzen Sie Analysen für Leistungs- und Benutzereinblicke: Die Analyse der Daten liefert wertvolle Erkenntnisse über die Leistung des Portals und das Nutzerverhalten und hilft bei der strategischen Entscheidungsfindung.
  • Nutzen Sie die Berichterstattung, um die Effektivität des Portals zu messen: Die Erstellung von Berichten, die die wichtigsten Leistungsindikatoren messen, hilft den Unternehmen, die Effektivität des Portals zu bewerten und fundierte Verbesserungen vorzunehmen.

Steigern Sie die Benutzerzufriedenheit mit Self-Service-Portalen

Wie wir gesehen haben, bringt, ein Endbenutzerportal für die Selbstbedienung, zahlreiche Vorteile mit sich, von einer verbesserten Kundenzufriedenheit bis hin zu Kosteneinsparungen und einer stärkeren Befähigung der Benutzer:innen. Ein gut implementiertes Endbenutzerportal ist ein Eckpfeiler zur Steigerung der organisatorischen Effizienz und zur Förderung einer positiven Benutzererfahrung.

Mit der ständigen Weiterentwicklung von Unternehmen ändern sich auch deren technologische Anforderungen. Informiert, wachsam und anpassungsfähig zu sein, stellt sicher, dass das gewählte Endbenutzerportal den dynamischen Anforderungen moderner Unternehmen gerecht wird.

Die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit ist entscheidend für einen erfolgreichen Support-Service NinjaOne bietet ein Selbstbedienungsportal das den Fernzugriff ohne VPN ermöglicht, Single Sign-On unterstützt und es den Benutzer:innen erlaubt, ihre Dateien aus der Ferne wiederherzustellen. Senken Sie die Kosten für die Bereitstellung eines erstklassigen Support-Services, verschaffen Sie sich Transparenz und Kontrolle über den Fernzugriff und erhöhen Sie die Benutzerzufriedenheit mit Self-Service-Portalen.

Nächste Schritte

Um ein erfolgreiches und effektives IT-Team aufzubauen, ist eine zentralisierte Lösung erforderlich, die zur Hauptplattform für die Servicebereitstellung wird. NinjaOne ermöglicht es IT-Teams, alle ihre Geräte unabhängig von deren Standort zu überwachen, zu verwalten, zu schützen und zu unterstützen, ohne auf komplexe lokale Infrastrukturen angewiesen zu sein.

Erfahren Sie mehr über  NinjaOne Endpoint Management, werfen Sie einen  Blick auf eine Live-Tour oder beginnen Sie Ihre kostenlose Testversion der NinjaOne-Plattform. .

Das könnte Sie auch interessieren

Sind Sie bereit, ein IT-Ninja zu werden?

Erfahren Sie, wie Sie mit NinjaOne Ihren IT-Betrieb vereinfachen können.

NinjaOne Terms & Conditions

By clicking the “I Accept” button below, you indicate your acceptance of the following legal terms as well as our Terms of Use:

  • Ownership Rights: NinjaOne owns and will continue to own all right, title, and interest in and to the script (including the copyright). NinjaOne is giving you a limited license to use the script in accordance with these legal terms.
  • Use Limitation: You may only use the script for your legitimate personal or internal business purposes, and you may not share the script with another party.
  • Republication Prohibition: Under no circumstances are you permitted to re-publish the script in any script library belonging to or under the control of any other software provider.
  • Warranty Disclaimer: The script is provided “as is” and “as available”, without warranty of any kind. NinjaOne makes no promise or guarantee that the script will be free from defects or that it will meet your specific needs or expectations.
  • Assumption of Risk: Your use of the script is at your own risk. You acknowledge that there are certain inherent risks in using the script, and you understand and assume each of those risks.
  • Waiver and Release: You will not hold NinjaOne responsible for any adverse or unintended consequences resulting from your use of the script, and you waive any legal or equitable rights or remedies you may have against NinjaOne relating to your use of the script.
  • EULA: If you are a NinjaOne customer, your use of the script is subject to the End User License Agreement applicable to you (EULA).